Choose language: Tipování,fotbalové tipy Free betting tips Analizy i prognozy dla zakładów Fussballtipps Sportsko klađenje Predicciones para el fútbol Prévisions pour le football Previsioni per calcio Statistici sportive din fotbal Sport fogadások Sportstatistieken Canli sonuçlar Анализ и прогнозы Πληροφορίες σχετικά με προγνωστικά Resultado ao vivo Täcker fotboll Prognoser og tips Live tulokset Fodbold resultater
Basketball NBA NBA NBA Basketball NBA tipps Wetten Vorhersagen INDEX
score 1 0 2 tip
25.03 Los Angeles ClippersUtah Jazz 106 : 9961 %6 %33 %114.9
26.03 Cleveland CavaliersWashington Wizzards 110 : 10654 %7 %39 %18.3
26.03 Dallas MavericksToronto Raptors 97 : 10631 %6 %63 %2-17.3
26.03 San Antonio SpursNew York Knicks 112 : 9873 %6 %22 %127.7
26.03 Portland TrailblazersMinnesota Timberwolves 113 : 10267 %6 %27 %121.9
26.03 Atlanta HawksBrooklyn Nets 110 : 10851 %7 %42 %15.0
26.03 Charlotte HornetsPhoenix Suns 114 : 10072 %6 %22 %127.2
26.03 Houston RocketsOklahoma City Thunder 111 : 10753 %7 %40 %17.1
26.03 Los Angeles ClippersSacramento Kings 111 : 9774 %6 %21 %129.0
26.03 Milwaukee BucksChicago Bulls 107 : 10256 %7 %38 %110.0
27.03 Boston CelticsMiami Heat 107 : 10158 %6 %35 %112.7
27.03 Indiana PacersPhiladelphia 76ers 107 : 10452 %7 %41 %16.3
27.03 Denver NuggetsNew Orleans Hornets 110 : 10556 %7 %37 %110.3
27.03 Golden State WarriorsMemphis Grizzlies 115 : 9977 %5 %18 %132.0
27.03 Los Angeles LakersPortland Trailblazers 105 : 11234 %6 %60 %2-14.3
BET365.com Eröffnen Sie ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus.

Los Angeles Clippers Utah Jazz
106 : 99
VITISPORT tipps
INDEX: 14.86 1 0 2
60 % 6 % 33 %
HEIMSTÄRKE 8 AUSWÄRTSSTÄRKE 1.72
AKTUELLE FORM 8.96 AKTUELLE FORM 0.38

GESAMT 9. Platz GESAMT 6. Platz
73 ( 43 - 0 - 30 ) 7884 : 7641 - 59%
72 ( 44 - 0 - 28 ) 7227 : 6951 - 61%
Stürme 7. Defensiven 13. Stürme 28. Defensiven 1.
HEIM 6. Platz HEIM 11. Platz
34 ( 23 - 0 - 11 ) 3690 : 3418 - 68%
36 ( 24 - 0 - 12 ) 3616 : 3402 - 67%
Stürme 11. Defensiven 6. Stürme 28. Defensiven 1.
AUSWÄRTS 11. Platz AUSWÄRTS 4. Platz
39 ( 20 - 0 - 19 ) 4194 : 4223 - 51%
36 ( 20 - 0 - 16 ) 3611 : 3549 - 56%
Stürme 6. Defensiven 18. Stürme 27. Defensiven 1.

Los Angeles Clippers Heim Utah Jazz Heim
Utah Jazz88:75Los Angeles Lakers96:89
Phoenix Suns116:98Dallas Mavericks97:81
Oklahoma City Thunder83:85San Antonio Spurs86:100
Detroit Pistons114:82Memphis Grizzlies96:102
Portland Trailblazers111:80Chicago Bulls77:85
Brooklyn Nets127:95Denver Nuggets108:83
Memphis Grizzlies107:111Atlanta Hawks95:68
Chicago Bulls102:95Houston Rockets120:101
Toronto Raptors123:115Miami Heat110:111
Indiana Pacers102:111Denver Nuggets105:98
Golden State Warriors98:115Phoenix Suns112:105
New Orleans Hornets133:105Golden State Warriors99:106
Portland Trailblazers121:120Sacramento Kings104:84
Denver Nuggets119:102Oklahoma City Thunder109:89
San Antonio Spurs106:101Dallas Mavericks103:100
Dallas Mavericks88:90Sacramento Kings93:94
Denver Nuggets102:106Toronto Raptors98:104
Phoenix Suns109:98Philadelphia 76ers100:83
Memphis Grizzlies115:106Phoenix Suns91:86
Miami Heat98:86Cleveland Cavaliers100:92
Orlando Magic105:96Detroit Pistons110:77
Los Angeles Lakers113:97Orlando Magic114:107
Oklahoma City Thunder120:98Indiana Pacers109:100
Minnesota Timberwolves101:104Oklahoma City Thunder95:97
Golden State Warriors120:133Los Angeles Lakers96:88
Atlanta Hawks99:84Memphis Grizzlies95:102
San Antonio Spurs97:105Milwaukee Bucks104:88
Charlotte Hornets124:121+Charlotte Hornets105:98
Houston Rockets103:122Boston Celtics104:112
Boston Celtics116:102Los Angeles Clippers72:88
Philadelphia 76ers112:100Portland Trailblazers111:88
Milwaukee Bucks96:97Minnesota Timberwolves80:107
Cleveland Cavaliers108:78Brooklyn Nets112:97
New York Knicks114:105New Orleans Hornets88:83
Los Angeles Clippers114:108
New York Knicks108:101
Los Angeles Clippers Auswärts Utah Jazz Auswärts
Portland Trailblazers114:106Portland Trailblazers104:113
Memphis Grizzlies99:88Los Angeles Clippers75:88
San Antonio Spurs116:92San Antonio Spurs106:91
Oklahoma City Thunder110:108New York Knicks114:109
Minnesota Timberwolves119:105Philadelphia 76ers109:84
Sacramento Kings121:115Charlotte Hornets98:104
Dallas Mavericks124:104Orlando Magic87:74
Detroit Pistons97:108Miami Heat102:91
Indiana Pacers70:91Houston Rockets102:111
Brooklyn Nets122:127+Denver Nuggets91:105
Cleveland Cavaliers113:94Minnesota Timberwolves112:103
New Orleans Hornets114:96Los Angeles Lakers107:101
Orlando Magic113:108Memphis Grizzlies82:73
Miami Heat102:98Golden State Warriors74:104
Washington Wizzards110:117Los Angeles Lakers102:100
Los Angeles Lakers102:111Brooklyn Nets101:89
New Orleans Hornets98:102Boston Celtics104:115
Houston Rockets116:140Toronto Raptors93:101
Oklahoma City Thunder88:114Minnesota Timberwolves94:92
Sacramento Kings106:98Memphis Grizzlies79:88
Denver Nuggets98:123Phoenix Suns106:101
Atlanta Hawks115:105Dallas Mavericks112:107+
Philadelphia 76ers110:121Denver Nuggets93:103
Golden State Warriors98:144Atlanta Hawks120:95
Phoenix Suns124:114New Orleans Hornets127:94
Boston Celtics102:107Dallas Mavericks105:112+
Toronto Raptors109:118Milwaukee Bucks109:95
New York Knicks119:115Washington Wizzards102:92
Charlotte Hornets107:102Oklahoma City Thunder106:109
Utah Jazz88:72Sacramento Kings110:109+
Golden State Warriors113:123Houston Rockets115:108
Milwaukee Bucks101:112Oklahoma City Thunder104:112
Chicago Bulls101:91Detroit Pistons97:83
Minnesota Timberwolves91:107Cleveland Cavaliers83:91
Memphis Grizzlies114:98Chicago Bulls86:95
Utah Jazz108:114Indiana Pacers100:107
Denver Nuggets114:129
Los Angeles Lakers133:109
Dallas Mavericks95:97
SPORT1.DE NACHRICHTEN
Zipser kassiert mit Bulls Pleite und Buhrufe
Die Chicago Bulls haben im Kampf um die Playoffs in der NBA einen bitteren Rückschlag erlitten. Das Team des deutschen Nationalspielers Paul Zipser unterlag zuhause den Philadelphia 76ers 107:117 (46:59).Mit nun 34 Siegen und 39 Niederlagen belegen die Bulls nur Platz neun im Osten und drohen die Postseason zu verpassen. (Die Tabellen der NBA)Zipser stand erneut in der Starting Five, konnte aber mit nur zwei Punkten in 23 Minuten keine Akzente setzen. Insgesamt traf der Ex-Bayer nur einen seiner fünf Wurfversuche und hatte mit -17 den zweitschlechtesten Plus-Minus-Wert seines Teams, dass von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde.Lediglich Jimmy Butler wehrte sich mit 36 Punkten, elf Assists und sieben Rebounds gegen die Niederlage. Bei den ersatzgeschwächten 76ers glänzte Dario Saric mit 32 Punkten und zehn Rebounds. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen.
Sat, 25 Mar 2017 10:44:55 +0100LESEN
70 Punkte! 20-Jähriger schreibt NBA-Geschichte
70 Punkte und trotzdem verloren: Devin Booker hat mit den Phoenix Suns eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt. Der 20-Jährige erzielte bei den Boston Celtics unglaubliche 70 Zähler, musste mit den Suns aber eine 120:130 (43:66)-Niederlage einstecken (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Booker ist der jüngste Spieler, der je mehr als 60 Punkte in einem NBA-Spiel erzielte. Insgesamt gelangen mit Wilt Chamberlain, David Robinson, David Thompson, Elgin Baylor und Kobe Bryant nur fünf anderen Spielern 70 Punkte oder mehr."Das passiert nicht oft", freute sich der erschöpfte Booker. "Besonders gegen ein starkes defensives Team wie die Boston Celtics."Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen.Der Shooting Guard erzielte alleine 51 Punkte in der zweiten Hälfte, davon 28 im letzten Viertel. Am Ende traf Booker 21 seiner 40 Wurfversuche und 24 von 26 Freiwürfen.Booker wurde im NBA-Draft 2015 an 13. Stelle von den Phoenix Suns gewählt. In seinem ersten NBA-Jahr in der vergangenen Saison wurde er ins All-Rookie First Team gewählt und landete bei der Wahl zum besten Rookie auf Platz vier.
Sat, 25 Mar 2017 08:17:00 +0100LESEN

Basketball NBA NBA TABELLE

1. Golden State Warriors7258148356 : 75200.81
2. San Antonio Spurs7054167445 : 68950.77
3. Houston Rockets7250228314 : 78180.69
4. Cleveland Cavaliers7147247844 : 75680.66
5. Boston Celtics7347267864 : 76700.64
6. Utah Jazz7244287227 : 69510.61
7. Washington Wizzards7244287846 : 76840.61
8. Toronto Raptors7243297708 : 74200.60
9. Los Angeles Clippers7343307884 : 76410.59
10. Oklahoma City Thunder7141307591 : 75190.58
11. Memphis Grizzlies7240327270 : 72180.56
12. Milwaukee Bucks7237357528 : 74940.51
13. Atlanta Hawks7237357435 : 75210.51
14. Indiana Pacers7236367508 : 75830.50
15. Miami Heat7235377397 : 73420.49
16. Denver Nuggets7235378043 : 79980.49
17. Detroit Pistons7334397394 : 74760.47
18. Chicago Bulls7334397471 : 75540.47
19. Portland Trailblazers7133387672 : 77750.46
20. Charlotte Hornets7232407549 : 74970.44
21. Dallas Mavericks7131406956 : 71200.44
22. New Orleans Hornets7230427456 : 76190.42
23. Minnesota Timberwolves7128437453 : 75070.39
24. New York Knicks7227457567 : 78260.38
25. Sacramento Kings7127447309 : 75740.38
26. Philadelphia 76ers7227457384 : 77580.38
27. Orlando Magic7327467326 : 77570.37
28. Phoenix Suns7322517824 : 82420.30
29. Los Angeles Lakers7221517558 : 80840.29
30. Brooklyn Nets7215577631 : 81790.21

Basketball NBA ERGEBNISSE
25.03.Washington WizzardsBrooklyn Nets129 : 108
25.03.Orlando MagicDetroit Pistons115 : 87
25.03.Milwaukee BucksAtlanta Hawks100 : 97
25.03.Los Angeles LakersMinnesota Timberwolves130 : 119+
25.03.Indiana PacersDenver Nuggets117 : 125
25.03.Houston RocketsNew Orleans Hornets117 : 107
25.03.Golden State WarriorsSacramento Kings114 : 100
25.03.Chicago BullsPhiladelphia 76ers107 : 117
25.03.Charlotte HornetsCleveland Cavaliers105 : 112
25.03.Boston CelticsPhoenix Suns130 : 120
24.03.San Antonio SpursMemphis Grizzlies97 : 90
24.03.Portland TrailblazersNew York Knicks110 : 95
24.03.Miami HeatToronto Raptors84 : 101
24.03.Dallas MavericksLos Angeles Clippers97 : 95
24.03.Brooklyn NetsPhoenix Suns126 : 98
23.03.Washington WizzardsAtlanta Hawks104 : 100
ALLE SPIELE

Basketball NBA HEIMSPIELE
1. Golden State Warriors343044068 : 35040.88
2. Cleveland Cavaliers352873945 : 36110.80
3. San Antonio Spurs342773638 : 33220.79
4. Houston Rockets362794220 : 38680.75
5. Washington Wizzards3929104306 : 41080.74
6. Boston Celtics352693844 : 36830.74
7. Oklahoma City Thunder3727104080 : 38440.73
8. Indiana Pacers3625113846 : 36950.69
9. Los Angeles Clippers3423113690 : 34180.68
10. Toronto Raptors3624123990 : 37100.67
11. Utah Jazz3624123616 : 34020.67
12. Detroit Pistons3723143833 : 36600.62
13. Memphis Grizzlies3521143476 : 34010.60
14. Miami Heat3721163924 : 37660.57
15. Milwaukee Bucks3721163952 : 38430.57
16. Dallas Mavericks3721163717 : 36160.57
17. Chicago Bulls3721163814 : 37830.57
18. Charlotte Hornets3620163807 : 36670.56
19. Denver Nuggets3821174352 : 42120.55
20. Portland Trailblazers3318153621 : 35600.55
21. Atlanta Hawks3619173804 : 38240.53
22. New Orleans Hornets3719183934 : 39320.51
23. Minnesota Timberwolves3718193926 : 38150.49
24. New York Knicks3416183595 : 36350.47
25. Philadelphia 76ers3617193705 : 37920.47
26. Sacramento Kings3514213685 : 37530.40
27. Orlando Magic3714233663 : 37990.38
28. Los Angeles Lakers3513223797 : 38570.37
29. Phoenix Suns3613233908 : 40120.36
30. Brooklyn Nets3710273860 : 41020.27
Basketball NBA AUSWÄRTSSPIELE
1. San Antonio Spurs362793807 : 35730.75
2. Golden State Warriors3828104288 : 40160.74
3. Houston Rockets3623134094 : 39500.64
4. Utah Jazz3620163611 : 35490.56
5. Boston Celtics3821174020 : 39870.55
6. Toronto Raptors3619173718 : 37100.53
7. Cleveland Cavaliers3619173899 : 39570.53
8. Memphis Grizzlies3719183794 : 38170.51
9. Los Angeles Clippers3920194194 : 42230.51
10. Atlanta Hawks3618183631 : 36970.50
11. Milwaukee Bucks3516193576 : 36510.46
12. Washington Wizzards3315183540 : 35760.45
13. Denver Nuggets3414203691 : 37860.41
14. Oklahoma City Thunder3414203511 : 36750.41
15. Miami Heat3514213473 : 35760.40
16. Portland Trailblazers3815234051 : 42150.39
17. Chicago Bulls3613233657 : 37710.36
18. Sacramento Kings3613233624 : 38210.36
19. Orlando Magic3613233663 : 39580.36
20. Charlotte Hornets3612243742 : 38300.33
21. New Orleans Hornets3511243522 : 36870.31
22. Indiana Pacers3611253662 : 38880.31
23. Detroit Pistons3611253561 : 38160.31
24. Minnesota Timberwolves3410243527 : 36920.29
25. New York Knicks3811273972 : 41910.29
26. Dallas Mavericks3410243239 : 35040.29
27. Philadelphia 76ers3610263679 : 39660.28
28. Phoenix Suns379283916 : 42300.24
29. Los Angeles Lakers378293761 : 42270.22
30. Brooklyn Nets355303771 : 40770.14
Schröder nicht genug: Hawks-Krise geht weiter
Dennis Schröder steckt mit Atlanta in der NBA weiter in der Krise. Die Hawks verloren auch bei den Milwaukee Bucks 97:100 (43:45) und kassierten damit bereits ihre sechste Niederlage in Folge.Die Bucks (37 Siege - 25 Niederlagen) setzten dagegen ihren Lauf fort und schlossen nach elf Siegen aus den letzten 13 Spielen in der Tabelle der Eastern Conference zu Atlanta auf (Die Tabellen der NBA)."Es war eine Art Playoff-Spiel. Jeder kämpft um die beste Position", meinte Milwaukees Head Coach Jason Kidd (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US). Schröder hatte sein Team dabei mit einer starken Leistung in Schlagdistanz gebracht. Der Nationalspieler erzielte allein im dritten Viertel 15 Punkte und überzeugte am Ende mit 28 Zählern und jeweils sieben Assists und Rebounds. Ersan Ilyasova hatte 0,2 Sekunden vor dem Ende schließlich die Chance zum Ausgleich, sein Dreier verfehlte aber das Ziel.Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen.Überragender Mann bei den Bucks war Giannis Antetokounmpo, der sein Team mit 34 Punkten und 13 Rebounds zum Sieg führte"Defensive Rebounds oder eine bessere Entscheidung, mit solchen Aktionen gewinnt man und wir müssen einfach ein paar mehr von diesen gewinnbringenden Aktionen haben", bilanzierte Atlanta-Coach Mike Budenholzer.
Sat, 25 Mar 2017 07:32:00 +0100LESEN
Mavs schocken Clippers dank Curry-Experiment
Dirk Nowitzkis Playoff-Hoffnungen haben einen unerwarteten Schub erhalten.Die Mavericks haben die favorisierten Los Angeles Clippers im heimischen American Airlines Center mit 97:95 (48:54) nieder gerungen und setzen damit ein Ausrufezeichen im Kampf um die Post Season. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Nowitzki selbst spielte ordentlich und kam am Ende auf 14 Punkte, vier Rebounds und vier Assists.Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen FernsehenBarnes wird zum MatchwinnerMatchwinner für die Mavericks war allerdings Harrison Barnes, der die Texaner vier Sekunden vor dem Ende erst in Führung brachte und im Anschluss Clippers-Topscorer Blake Griffin (21 Punkte) den Ball abluchste."Ich habe nur versucht, gut zu verteidigen, und war dann zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort", erklärte Barnes seine vorentscheidende Aktion bei ESPN.Es war nicht das einzige Mal, dass Clippers-Star Griffin Unkonzentriertheiten im Ballhandling zeigte. Insgesamt unterliefen ihm vier Turnovers. Zudem zeigte sich der fünfmalige All Star in der Crunchtime auch im Abschluss unsicher und verballerte seine letzten drei Feldwürfe in Serie.Nach seinem Ballverlust schickte Griffin so schnell wie möglich Dallas' Wesley Matthews an die Freiwurflinie, der tatsächlich nur einen seiner beiden Freiwürfe verwandelte und den Clippers so noch die Chance zum Buzzerbeater ermöglichte. Aber J.J. Redick verpasste den letzten Dreierversuch denkbar knapp. (Ergebnisse und Spielplan)Curry startet als Point GuardTopscorer für die Mavericks war Seth Curry, der dieses Mal als Point Guard auflief und mit 23 Punkten und vier Assists zu überzeugen wusste. Der etatmäßige Spielmacher Yogi Ferrell musste dafür zu Beginn auf die Bank."Wir werden uns das mal genauer anschauen", sagte Mavs-Coach Rick Carlisle nach der Partie. "Vielleicht behalten wir das den Rest der Saison so bei, vielleicht aber auch nicht."Dallas (31-40) verharrt in der Western Conference zwar weiter auf dem zehnten Platz, hat durch den überraschenden Erfolg aber Boden gut gemacht auf die Denver Nuggets (34-37) auf Rang acht.Die Clippers (43-30) bleiben auf Platz fünf im Westen und müssen sich um ihre Playoff-Teilnahme keine Sorgen machen.
Fri, 24 Mar 2017 06:26:00 +0100LESEN
Platz 1 in Gefahr, LeBron nagelt Team an die Wand
Die Cleveland Cavaliers drohen durch eine überraschende Niederlage bei den Denver Nuggets Platz eins in der Eastern Conference zu verlieren und Superstar LeBron James zweifelt in einem verbalen Rundumschlag die Härte seines Teams an."Es geht nicht um eine Gruppe, es geht um einzelne Leute. Wir müssen uns einfach mehr reinhängen. Du kannst Härte und Einsatz nicht predigen. Du musst es einfach bringen", raunzte James. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Die Cavs kassierten alleine in der ersten Hälfte 73 Punkte, ließen insgesamt 70 Zähler in der Zone zu und erlaubten den Nuggets eine Dreierquote von 42,3 Prozent.Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen FernsehenJames patzt selbst und teilt aus"King" James legte zwar 18 Punkte, sechs Rebounds und fünf Assists auf - verbuchte allerdings auch eine unterirdische Plus/Minus-Statistik von -30.Auf die Frage nach seiner Defensivleistung zeigte sich der Superstar nur teilweise einsichtig. "Es gab Gelegenheiten, bei denen ich besser hätte agieren können", räumte er ein, bevor er wieder in die Offensive ging. "Aber eine Sache ist sicher: Ich bringe immer die nötige Härte. Ich weiß das. Das ist sicher."James dürfte vor allem aufstoßen, dass Cleveland mittlerweile zu den schlechtesten Defense-Teams der NBA zählt. Im ligaweiten Vergleich sind die Cavs bei der defensiven Effizienz (zugelassene Punkte pro 100 Ballbesitze) nur auf Platz 22 - im Monat März sogar auf dem vorletzten Platz."Sie haben uns in jedem Aspekt des Spiels in den Hintern getreten", kritisierte auch Trainer Tyronn Lue seine Mannschaft deutlich: "Wir Trainer müssen besser sein, aber die Spieler müssen auch einen besseren Job machen. Sie müssen einfach tougher sein."Irving versteht Rundumschlag nichtJames' Co-Star Kyrie Irving, der mit 33 Punkten Topscorer der Partie war, konnte die Bedenken des Superstars nicht komplett teilen."Es geht einfach darum, gesund in die Playoffs zu kommen", meinte Irving und spielte die Bedeutung der schlechteren Bilanz im Vergleich zum Vorjahr herunter. "Es kommen verletzte Spieler zurück, andere müssen nach Trades integriert werden, Dinge müssen sich einspielen."Er mache sich aber keine Sorgen, betonte der Point Guard und übte leichte Kritik am Rundumschlag von James. "Die Jungs hier, die Kultur, die wir über die letzten drei Jahre aufgebaut haben, sind großartig und darauf können wir uns stützen. Wir müssen einfach zusammenhalten und füreinander da sein. Dann wird alles gut."Cavs drohen Platz eins zu verlierenDurch das 113:126 in der Mile High City gerät der erste Platz des Meisters in der Eastern Conference und damit der Heimvorteil in den Playoffs bis ins Conference Finale zunehmend in Gefahr.Da die Boston Celtics, Zweiter im Osten und Clevelands schärfster Verfolger, ihrerseits mit 109:100 gegen die Indiana Pacers gewannen, stehen nun beide Teams bei 46 Siegen. Die Cavs haben allerdings zwei Niederlagen weniger auf dem Konto und führen daher noch die Tabelle an. (Die Tabellen der NBA)Auf Seiten der Nuggets machten sich vor allem der von seiner Verletzung zurückgekehrte Wilson Chandler (18 Punkte), Nikola Jokic (16 Punkte, zehn Rebounds) und Will Barton (20 Punkte) um den Sieg verdient. Insgesamt punkteten sieben Nuggets-Spieler zweistellig, bei den Cavs neben James und Irving nur Derrick Williams (19).
Thu, 23 Mar 2017 08:45:00 +0100LESEN
Zipser trumpft mit Karriere-Bestleistung auf
Auch dank einer Karriere-Bestleistung von Rookie Paul Zipser haben die Chicago Bulls einen wichtigen Sieg im Rennen um die NBA-Playoffs gefeiert. Das Team um Starspieler Jimmy Butler schlug die Detroit Pistons 117:95 und zog durch den Sieg im direkten Duell am Konkurrenten vorbei auf Platz 9 der Eastern Conference (34 Siege, 38 Niederlagen).Den achten und letzten Playoffplatz belegen die Miami Heat (35:36). (Die Tabellen der NBA)Bestmarke von ZipserDer deutsche Rookie Zipser steuerte 15 Punkte zum Erfolg bei - so viele wie noch nie in seiner NBA-Karriere. Butler verbuchte mit 16 Zählern und zwölf Assists ein Double-Double.Matchwinner der Bulls war aber Big Man Nikola Mirotic, der zu Monatsbeginn nicht einmal in der Rotation war und nun mit 28 Punkten ein dickes Ausrufezeichen setzte.Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen FernsehenChicago musste wegen einer Sperre auf Center Robin Lopez verzichten, der sich am Vortag mit Torontos Serge Ibaka eine wüste Prügelei geliefert hatte. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Joffrey Lauvergne startete für Lopez und trumpfte mit 17 Punkten und sieben Rebounds auf. Vor allem hielt er Detroits Double-Double-Maschine Andre Drummond in Schach.Der Pistons-Center angelte sich zwar 17 Rebounds, traf aber nur vier seiner zwölf Würfe und blieb mit acht Punkten unter seinen Möglichkeiten.
Thu, 23 Mar 2017 07:17:00 +0100LESEN
Westbrook setzt Bestmarke für die Ewigkeit
Superstar Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder hat seiner Saison für die Rekordbücher eine weitere unglaubliche Bestmarke hinzugefügt.Beim 122:97 von OKC gegen die Philadelphia 76ers legte der Aufbauspieler zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der NBA ein perfektes Triple-Double auf. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Westbrook traf alle sechs Würfe aus dem Feld und blieb auch an der Freiwurflinie bei sechs Versuchen ohne Fehler. Am Ende standen für den menschlichen Flummi 18 Punkte, elf Rebounds und 14 Assists auf dem Spielberichtsbogen."Er hat einen wirklich großartigen Job gemacht", lobte Phillys Trainer Brett Brown: "Du schaust auf seine Statistiken - und das ist schon eine beeindruckende Stat-Line, nicht war? Das war eine spektakuläre Performance."Westbrook selbst spielte seine Höchstleistung eher herunter. "Ganz ehrlich: Ich habe einfach nur gespielt. Ich nehme mir die Zeit auf dem Feld, mache viel Videoanalyse und versuche, meine Abschlüsse besser zu timen und meine Teamkollegen besser einzusetzen."Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen FernsehenEs war nicht nur Westbrooks 35. Triple-Double in dieser Saison, zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere schaffte er ein perfektes Spiel ohne einen Fehlwurf aus dem Feld. (Ergebnisse und Spielplan) Dafür zeigte sich der sonst so abschlussfreudige Point Guard ungewohnt zurückhaltend: Zum ersten Mal seit 83 Spielen versuchte Westbrook keinen einzigen Dreier, die sechs Würfe aus dem Feld sind der niedrigste Wert seiner Karriere (bei mindestens 20 Minuten Einsatzzeit).
Thu, 23 Mar 2017 06:39:00 +0100LESEN
Turnover-Festival: Schröder sucht Schuld bei sich
Nationalspieler Dennis Schröder hat mit seinen Atlanta Hawks in der NBA eine weitere bittere Niederlage kassiert.Bei den Washington Wizards verloren das Team des deutschen Aufbauspielers im Duell der Playoff-Aspiranten knapp mit 100:104. Es war die fünfte Niederlage der Hawks in Serie. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Schröder stemmte sich mit 18 Punkten und sechs Assists gegen die erneute Pleite, traf aber nur fünf seiner 16 Wurfversuche und leistete sich darüber hinaus satte zehn Ballverluste, alleine vier im letzten Viertel.Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen FernsehenZwei ganz teure Turnover leistete sich der Deutsche dabei in der letzten Spielminute:Beim Stand von 96:101 aus Sicht der Hawks klaute ihm John Wall den Ball, sechs Sekunden vor Schluss (98:102) landete ein schlechter Pass von Schröder im Aus. (Ergebnisse und Spielplan)  Schröder: "Habe dem Team geschadet"Schröder übte daher nach dem Spiel auch harte Selbstkritik: "Ich muss das Spiel besser zu Ende bringen. Ich muss auf den Ball aufpassen und bessere Entscheidungen treffen. Ich habe meinem Team geschadet. Wir hätten das Spiel locker gewinnen können. Ich versuche, beim nächsten Mal besser zu sein."Topscorer der Hawks, die im dritten Spiel in Folge auf ihren verletzten Star Paul Millsap verzichten mussten, war Tim Hardaway jr. mit 29 Zählern. Bei den Wizards überragten John Wall (22 Punkte, zehn Assists) und Bradley Beal (28 Punkte). Atlanta leistete sich im letzten Viertel einen 8:24-Negativlauf und traf fast fünf Minuten lang keinen Wurf aus dem Feld.Mit 37 Siegen und 34 Niederlagen sind die Hawks im Osten als Fünfter weiter auf Playoff-Kurs, doch die Konkurrenz lauert. Milwaukee und Indiana (beide 36:35) sind dicht dran. (Die Tabellen der NBA)
Thu, 23 Mar 2017 05:47:00 +0100LESEN
Durants Comeback rückt näher
Das Comeback von NBA-Superstar Kevin Durant rückt näher.Die Golden State Warriors sollen optimistisch sein, dass Durant noch vor Ende der Regular Season wieder zum Einsatz kommen kann (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US). Wie Marc Stein von ESPN berichtet, ermutigt die Warriors der jüngste gesundheitliche Fortschritt Durants.Der MVP von 2014 hatte sich im Spiel gegen die Washington Wizards vor knapp drei Wochen am linken Knie verletzt, nachdem Teamkollege Zaza Pachulia rückwärts auf sein Bein gefallen war.Nach einer MRT-Untersuchung hatten ihm die Ärzte eine Pause von mindestens einem Monat verordnet. Doch der Heilungsprozess scheint besser voranzuschreiten als vermutet.Die Warriors um Steph Curry sehnen die Rückkehr ihres Superstars indes sehnlichst herbei: Ohne Durant hatten die Warriors fünf der nächsten sieben Spiele verloren, ehe sie in den letzten fünf Partien wieder zurück in die Erfolgsspur fanden.Mit einer 57:14-Bilanz thront Golden State weiter an der Spitze der Western Conference und hat sich bereits vorzeitig zum fünften Mal in Folge den Titel in der Pacific Division gesichert.
Wed, 22 Mar 2017 23:31:00 +0100LESEN
Wie eine Dating-App den NBA-Heimteams schadet
Heimvorteil oder auch Heimstärke: In vielen Sportarten gelten Mannschaften in der gewohnten Umgebung mit Unterstützung der heimischen Fans stärker und überlegener.Das ist in vielen Sportarten so, aber nicht in der NBA.Die Heimstärke der Mannschaften in der amerikanischen Profi-Basketballliga nimmt seit Jahrzehnten kontinuierlich ab. Haben die Teams in den späten 1980ern noch fast 70 Prozent ihrer Heimspiele gewonnen, sind es heute fast 10 Prozent weniger.Die aktuelle NBA-Saison schreibt in dieser Hinsicht sogar einen Negativrekord. Die Heimteams gewinnen nur noch 57,4 Prozent ihrer Partien auf dem eigenen Court.Werden die Auswärtssteams einfach sicherer und stärker? Ja, behauptet ESPN-Reporter Tom Haberstroh, sieht die Ursache dafür aber nicht im sportlichen Bereich, sondern bei Tinder.TinderizationDemnach seien Dating-Apps und Soziale Netwerke der entscheidende Einfluss auf die Leistungsquote der NBA-Spieler.Während die Basketballer früher für Partys, Eskapaden und durchzechte Nächte bekannt waren, sind sie heute sesshafter und ruhiger. Schlaf statt Alkohol, Tinder statt Partnersuche im Club.Richtig gehört: Tinder hat einen entscheidenden und positiven Einfluss auf die NBA.Weil die Basketballer ihre potentiellen Sexpartnerinnen bequem von zu Hause aus kennenlernen können, sollen sie ausgeschlafener und fitter sein. Und Haberstroh zeigt auch Beweise für seine Theorie."Es ist absolut richtig, dass es heute viel einfacher ist, flachgelegt zu werden. Mit solchen Apps spart man Zeit und bekommt mehr Schlaf als früher. Man muss nicht mehr in Clubs gehen und nicht mehr gezwungen nett sein", soll ein anonymer Basketballspieler im Interview mit ESPN erläutert haben.Stellt sich nur noch die Frage, was das mit dem Heimvorteil-Verlust der Mannschaften zu tun hat?Zeit für die wichtigen DingeIn der Vergangenheit war es üblich, rund um die Auswärtspartie in der jeweiligen Stadt zu bleiben und diese zu erkunden. Hier standen allerdings seltener kulturelle Sehenswürdigkeiten, sondern eher das Nachtleben und die Suche nach One-Night-Stands auf dem Programm.Jetzt erleichtern Apps wie Tinder es, die Damen der Stadt kennen zu lernen.Weil die Jungs ihre Dates mit den neuen Möglichkeiten also bequem übers Smartphone und ohne Alkoholeinfluss finden, sollen sie im Auswärtspiel fitter und leistungsfähiger sein."Solche Apps haben das gleiche für die NBA getan, wie Amazon es für Bücher getan hat. Die Spieler müssen nicht mehr vor die Tür gehen, um das zu finden, was sie wollen. Die Party kommt zu ihnen nach Hause," so Haberstroh.Positive EntwicklungDoch nicht jeder ist mit dieser kuriosen Theorie einverstanden. Basketball-Coach George Karl sieht die positive Entwicklung der jungen Männer als Ursache."Die NBA-Spieler haben heute eine bessere Haltung ihrem Verdienst gegenüber. Sie haben einen Plan vom Leben und einen Plan, sich weiter zu entwickeln. Sie sind einfacht engagierter", erklärte der 65-Jährige.Haberstoh schreibt aber auch der medialen Aufmerksamheit einen positiven Effekt zu. Diese würden jedes Abenteuer der Spieler jenseits des Court zerreißen und mit großen Skandalen bestrafen.Auch um dies zu vermeiden, sollen sich die Baketballer heute vernünftiger verhalten.
Wed, 22 Mar 2017 23:20:00 +0100LESEN
Nach Schlägerei: Sperre für NBA-Spieler
Die wüste Prügelei im Overtime-Krimi zwischen den Chicago Bulls und den Toronto Raptors hat Konsequenzen: Sowohl Chicagos Robin Lopez als auch Torontos Serge Ibaka werden von der NBA für ein Spiel gesperrt,Nach einem Dreier von Chicagos Jimmy Butler waren die beiden Big Men Lopez und Ibaka aneinandergeraten. Was zuerst als eine kleine Rangelei startete, eskalierte in Sekundenschnelle.Lopez verpasste seinen Kontrahenten mit einem wuchtigen Faustschlag nur knapp. Der Raptors-Neuzugang holte ebenfalls aus und streifte Lopez leicht am Kopf.Teamkollegen und Coaches hatten danach ihre liebe Mühe, die beiden Streithähne zu trennen.Nach dem Spiel rechtfertigte sich Ibaka, er habe sich nur verteidigen wollen. "Ich schaue doch nicht zu, wie ein Typ wie er (Lopez, Anm. d. Red.) mich ins Gesicht schlägt und einfach so davon kommt."Kontrahent Lopez gab lakonisch zu Protokoll: "Es war ein sehr körperbetontes Spiel. Und die Szene war dann wohl der Höhepunkt." Er gehe darüber hinaus davon aus, für die Schlägerei suspendiert zu werden.Vor allem Chicago trifft der Ausfall hart, da Lopez damit im wichtigen Spiel gegen den direkten Konkurrenten um die Playoff-Ränge, den Detroit Pistons, fehlt.
Wed, 22 Mar 2017 22:29:00 +0100LESEN
LeBron kontert Kritik an Ruhepausen
Cavaliers-Superstar LeBron James schaltet sich in die Debatte um Ruhepausen für eigentlich fitte Spieler in der NBA ein."Ich habe meine ganze Karriere über auch während Verletzungen gespielt. Ich habe es verdient, das ein oder andere Spiel zu pausieren", sagte der viermalige MVP. Zudem sei die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit schlichtweg unfair."Wenn es um mich geht, wird gleich ein großes Fass aufgemacht. Wenn jemand anderes aussetzt, wird kurz darüber gesprochen und dann hat es sich schnell erledigt."Mehr Mitspracherecht für Team-BesitzerJames und seine kongenialen Teamkollegen Kyrie Irving und Kevin Love hatten beim Spiel gegen die Los Angeles Clippers eine Ruhepause von Cavs-Coach Tyronn Lue verordnet bekommen. Der NBA-Champion ging im Spitzenspiel mit 78:108 (31:47) unter.Nachdem einige Tage zuvor bereits die Golden State Warriors und die San Antonio Spurs ohne ihre Superstars gegeneinander angetreten waren, erklärte NBA-Commissioner Adam Silver das Thema unlängst zur Chefsache und versendete ein Schreiben an alle Team-Eigner der NBA, in dem er empfindliche Strafen für geschonte Superstars androhte und mehr Mitspracherecht für die Besitzer bei Personalentscheidungen forderte."Adam ist großartig. Aber ich verstehe nicht, was die Änderungen bringen sollen. Ist das Ganze jetzt zu so einem Problem geworden, nur weil ich ein paar Spiele ausgesetzt habe?", wunderte sich James.
Wed, 22 Mar 2017 10:11:02 +0100LESEN
LeBron knüpft sich Ball-Boys-Vater vor
Die Antwort hat zwar etwas auf sich warten lassen.Jetzt konterte NBA-Superstar LeBron James allerdings die Sticheleien von LaVar Ball, Vater der Basketball-Supertalente Lonzo (19), LiAngelo (18) und LaMelo Ball (15), der behauptete seine Söhne würden die von Größen wie James oder Michael Jordan locker in den Schatten stellen - und das mit harschen Worten."Lass meine Kinder aus dem Spiel""Lass meine Kinder aus dem Spiel, lass meine Familie aus dem Spiel", warnte "King James" während der Auswärtsreise der Cavs an die Westküste nach einer Trainingseinheit am UCLA-College, für das der älteste Ball-Sprössling derzeit im als March Madness bekannten NCAA Men's Basketball Championship Tournament auf Titeljagd geht.Lonzo Ball gehört zu den vielversprechendsten Talenten am US-College und gilt als einer der Top-Picks beim kommenden NBA-Draft. Auch seine Brüder LiAngelo und LaMelo lassen bereits an der Highschool aufhorchen. LaMelo schockte die Basketball-Welt zuletzt gar mit 92 Punkten in einem Spiel.Dem Nachwuchs steigen diese sagenhaften Leistungen zwar offenbar nicht zu Kopf. Vater LaVar aber umso mehr.Stipendiumsangebote für LeBron junior"Es gab viele großartige Spieler, aber all ihre Söhne sind richtig schlecht", polterte das Ball-Familienoberhaupt kürzlich und prophezeite unter anderem James' zwölf- und neunjährigen Söhnen eine wenig rosige Zukunft - und das, obwohl der ältere Sohn LeBron junior bereits Stipendiumsangebote von hochkarätigen Highschools vorliegen haben soll."Alle werden ihnen sagen, dass sie so sein müssen wir ihr Vater. Dieser Druck wird sie belasten und eines Tages werden sie an den Erwartungen scheitern und als soft gelten", präzisierte Ball seine Kritik."Von Vater zu Vater""Jetzt haben wir ein Problem - und zwar von Vater zu Vater", schoss der viermalige MVP jetzt zurück. "Er kann über seine Marke sprechen, über seine Söhne, über Basketball, über mich. Aber lass meine Familie da raus", schimpfte James weiter.Mit LaVars Söhnen habe James indes kein Problem. "Ich mag es, wie Lonzo spielt", verriet er ESPN. Allein Vater LaVar sei das Problem.
Wed, 22 Mar 2017 09:41:00 +0100LESEN

NBA Basketball NBA

Basketball NBA NBA. Live Ergebnisse, statistik, sportwetten. Vitisport.de bietet Spielprognosen, Statistiken und Fussball Ergebnisse an. Basketball NBA NBA. Wetttipps, Wettvorhersagen, Spielvorhersagen, Wettvorschläge. Basketball NBA NBA. Spielprognosen, Fußball Tipps, Sportwetten Tipps. Basketball NBA NBA.
Kontakt : admin @ vitisport.cz
VITISPORT.DE