Choose language: Tipování,fotbalové tipy Free betting tips Analizy i prognozy dla zakładów Fussballtipps Sportsko klađenje Predicciones para el fútbol Prévisions pour le football Previsioni per calcio Statistici sportive din fotbal Sport fogadások Sportstatistieken Canli sonuçlar Анализ и прогнозы Πληροφορίες σχετικά με προγνωστικά Resultado ao vivo Täcker fotboll Prognoser og tips Live tulokset Fodbold resultater
Basketball NBA NBA NBA Basketball NBA tipps Wetten Vorhersagen INDEX
score 1 0 2 tip
19.03 Cleveland CavaliersDetroit Pistons 106 : 10843 %7 %50 %2-3.9
19.03 Washington WizzardsUtah Jazz 111 : 11342 %7 %51 %2-5.0
19.03 Boston CelticsDenver Nuggets 112 : 10854 %7 %39 %18.0
19.03 Toronto RaptorsNew York Knicks 116 : 10370 %6 %24 %125.2
19.03 Oklahoma City ThunderMiami Heat 109 : 10848 %7 %45 %11.7
19.03 San Antonio SpursGolden State Warriors 113 : 11149 %7 %44 %13.2
19.03 Dallas MavericksNew Orleans Hornets 116 : 10961 %6 %33 %115.0
19.03 Phoenix SunsChicago Bulls 114 : 10662 %6 %32 %116.4
19.03 Portland TrailblazersIndiana Pacers 114 : 10760 %6 %33 %114.8
20.03 Charlotte HornetsPhiladelphia 76ers 110 : 11341 %7 %52 %2-6.1
20.03 Atlanta HawksHouston Rockets 111 : 11539 %7 %54 %2-8.0
20.03 Milwaukee BucksLos Angeles Lakers 122 : 10774 %6 %20 %129.7
20.03 Minnesota TimberwolvesGolden State Warriors 109 : 11831 %6 %63 %2-17.4
20.03 Sacramento KingsBrooklyn Nets 115 : 11057 %7 %37 %110.8
20.03 Los Angeles ClippersIndiana Pacers 113 : 11150 %7 %43 %13.8
BET365.com Eröffnen Sie ein Konto bei bet365.

Cleveland Cavaliers Detroit Pistons
106 : 108
VITISPORT tipps
INDEX: -3.89 1 0 2
43 % 7 % 50 %
HEIMSTÄRKE -7.2 AUSWÄRTSSTÄRKE -3.88
AKTUELLE FORM -5.04 AKTUELLE FORM -4.47

GESAMT 28. Platz GESAMT 14. Platz
70 ( 17 - 0 - 53 ) 7279 : 7940 - 24%
69 ( 36 - 0 - 33 ) 7401 : 7425 - 52%
Offensive 29. Defensive 21. Offensive 23. Defensive 8.
HEIM 27. Platz HEIM 17. Platz
35 ( 11 - 0 - 24 ) 3678 : 3930 - 31%
36 ( 23 - 0 - 13 ) 3961 : 3857 - 64%
Offensive 28. Defensive 21. Offensive 21. Defensive 10.
AUSWÄRTS 30. Platz AUSWÄRTS 15. Platz
35 ( 6 - 0 - 29 ) 3601 : 4010 - 17%
33 ( 13 - 0 - 20 ) 3440 : 3568 - 39%
Offensive 29. Defensive 22. Offensive 26. Defensive 6.

Cleveland Cavaliers Heim Detroit Pistons Heim
Atlanta Hawks111:133Brooklyn Nets103:100
Brooklyn Nets86:102Philadelphia 76ers133:132+
Indiana Pacers107:119Cleveland Cavaliers110:103
Atlanta Hawks136:114Boston Celtics89:109
Denver Nuggets91:110Miami Heat115:120+
Oklahoma City Thunder86:95Charlotte Hornets103:113
Charlotte Hornets113:89Cleveland Cavaliers113:102
Los Angeles Lakers105:109Houston Rockets116:111+
Houston Rockets117:108Phoenix Suns118:107
Minnesota Timberwolves95:102New York Knicks115:108
Toronto Raptors95:106Chicago Bulls107:88
Golden State Warriors105:129Golden State Warriors111:102
Sacramento Kings110:129Oklahoma City Thunder83:110
Washington Wizzards116:101Philadelphia 76ers111:117
New York Knicks113:106New Orleans Hornets108:116
Milwaukee Bucks102:114Boston Celtics113:104
Philadelphia 76ers105:128Milwaukee Bucks104:107
Chicago Bulls92:112Atlanta Hawks95:98
Miami Heat92:117Washington Wizzards106:95
Utah Jazz91:117Utah Jazz105:110
New Orleans Hornets98:133San Antonio Spurs107:119
Indiana Pacers115:123Orlando Magic120:115+
Chicago Bulls88:104Miami Heat98:93
Miami Heat94:100Sacramento Kings101:103
Washington Wizzards116:113Milwaukee Bucks105:115
Dallas Mavericks98:111Dallas Mavericks93:89
Boston Celtics96:103Los Angeles Clippers101:111
New York Knicks107:104Denver Nuggets129:103
Brooklyn Nets139:148+New York Knicks120:103
Phoenix Suns111:98Washington Wizzards121:112
Memphis Grizzlies112:107Indiana Pacers113:109
Portland Trailblazers110:123Toronto Raptors112:107+
Detroit Pistons93:129Minnesota Timberwolves131:114
Orlando Magic107:93Chicago Bulls131:108
Toronto Raptors126:101Los Angeles Lakers111:97
Toronto Raptors110:107
Cleveland Cavaliers Auswärts Detroit Pistons Auswärts
Toronto Raptors104:116Chicago Bulls118:116
Minnesota Timberwolves123:131Boston Celtics105:108
Detroit Pistons103:110Brooklyn Nets119:120+
Charlotte Hornets94:126Philadelphia 76ers99:109
Orlando Magic100:102Orlando Magic103:96
Chicago Bulls98:99Atlanta Hawks124:109
Washington Wizzards95:119Toronto Raptors106:104
Detroit Pistons102:113Houston Rockets124:126
Philadelphia 76ers121:112Milwaukee Bucks92:115
Oklahoma City Thunder83:100Philadelphia 76ers102:116
Boston Celtics95:128Charlotte Hornets106:108
Brooklyn Nets99:97Minnesota Timberwolves129:123+
Milwaukee Bucks92:108Charlotte Hornets86:98
Indiana Pacers92:91Indiana Pacers88:125
Charlotte Hornets99:110Orlando Magic107:109
Toronto Raptors110:126Milwaukee Bucks98:121
Memphis Grizzlies87:95Memphis Grizzlies101:94
Miami Heat94:118Los Angeles Lakers100:113
Atlanta Hawks108:111Sacramento Kings102:112
New Orleans Hornets124:140Los Angeles Clippers109:104
Houston Rockets113:141Utah Jazz94:100
Los Angeles Lakers101:95Washington Wizzards87:101
Portland Trailblazers112:129New Orleans Hornets98:94
Utah Jazz99:115Dallas Mavericks101:106
Denver Nuggets102:124New York Knicks105:92
Boston Celtics103:125Boston Celtics110:118
Chicago Bulls104:101Atlanta Hawks125:122
Washington Wizzards106:119Miami Heat119:96
Indiana Pacers90:105San Antonio Spurs93:105
New York Knicks125:118Cleveland Cavaliers129:93
Brooklyn Nets107:113Chicago Bulls112:104
Miami Heat110:126Brooklyn Nets75:103
Philadelphia 76ers99:106Miami Heat74:108
Orlando Magic91:120
Dallas Mavericks116:121
SPORT1.DE NACHRICHTEN
Nowitzkis Mavs fordern Pelicans
Die NBA-Playoffs rücken immer näher und zahlreiche Teams versuchen noch, den Sprung in die heißeste Phase der Saison zu schaffen. Die Dallas Mavericks empfangen die New Orleans Pelicans und wollen die mutmaßliche Abschiedstournee von Dirk Nowitzki möglichst erfolgreich gestalten, ohne dabei aber die Ausgangsposition für den NBA-Draft aus der Hand zu geben. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Dagegen mischen die Oklahoma City Thunder im Kampf um die Playoffs noch voll mit und wollen mit einem Sieg gegen die Miami Heat wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGEZuvor hatten sie gegen die Golden State Warriors eine deutliche Klatsche kassiert. Der NBA-Champion ist nun bei den San Antonio Spurs gefordert.Regelmäßig Top-Spiele der NBA LIVESPORT1+ und DAZN übertragen regelmäßig Top-Spiele und Partien mit Beteiligung deutscher Spieler LIVE. Alle Partien können mit dem League Pass der NBA verfolgt werden.Mit Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber (beide Dallas Mavericks), Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), Daniel Theis (Boston Celtics), Moritz Wagner und Isaac Bonga (beide Los Angeles Lakers) sowie Isaiah Hartenstein (Houston Rockets) stehen derzeit sieben deutsche Profis in der NBA unter Vertrag.Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGEDie Topspiele und Partien der Deutschen der 23. Woche in der NBA:Dienstag, 19. MärzBoston Celtics - Denver Nuggets (ab 0 Uhr)Oklahoma City Thunder - Miami HeatDallas Mavericks - New Orleans PelicansSan Antonio Spurs - Golden State WarriorsMittwoch, 20. MärzMilwaukee Bucks - Los Angeles Lakers (ab 0 Uhr)Minnesota Timberwolves - Golden State WarriorsAtlanta Hawks - Houston RocketsDonnerstag, 21. MärzPhiladelphia 76ers - Boston Celtics (ab 0 Uhr)Oklahoma City Thunder - Toronto RaptorsPortland Trail Blazers - Dallas MavericksFreitag, 22. MärzSacramento Kings - Dallas Mavericks (ab 3 Uhr)Golden State Warriors - Indiana PacersSamstag, 23. MärzToronto Raptors - Oklahoma City Thunder (ab 0.30 Uhr)Los Angeles Lakers - Brooklyn NetsSonntag, 24. MärzBoston Celtics - San Antonio Spurs (ab 17 Uhr)Golden State Warriors - Detroit PistonsNew Orleans Pelicans - Houston Rockets 
Mon, 18 Mar 2019 16:45:00 +0100LESEN

Basketball NBA NBA TABELLE

1. Milwaukee Bucks7052188237 : 76010.74
2. Toronto Raptors7049217973 : 76160.70
3. Golden State Warriors6847218015 : 76040.69
4. Denver Nuggets6846227615 : 72780.68
5. Philadelphia 76ers7045258057 : 78210.64
6. Indiana Pacers7044267563 : 72710.63
7. Houston Rockets7044267901 : 76930.63
8. Boston Celtics7043277896 : 75230.61
9. Portland Trailblazers6942277865 : 76210.61
10. Oklahoma City Thunder7042288019 : 77590.60
11. San Antonio Spurs7041297834 : 77280.59
12. Utah Jazz6940297600 : 73420.58
13. Los Angeles Clippers7141308141 : 80740.58
14. Detroit Pistons6936337401 : 74250.52
15. Brooklyn Nets7236368026 : 80520.50
16. Sacramento Kings6934357864 : 79290.49
17. Miami Heat6933367297 : 72940.48
18. Orlando Magic7133387506 : 75430.46
19. Minnesota Timberwolves7032387883 : 79470.46
20. Charlotte Hornets6931387613 : 76920.45
21. Los Angeles Lakers7031397835 : 79790.44
22. Washington Wizzards7030408024 : 81840.43
23. New Orleans Hornets7230428337 : 83510.42
24. Dallas Mavericks6928417447 : 75620.41
25. Memphis Grizzlies7028427149 : 73200.40
26. Atlanta Hawks7124477984 : 84150.34
27. Chicago Bulls7119527467 : 80420.27
28. Phoenix Suns7117547611 : 82400.24
29. Cleveland Cavaliers7017537279 : 79400.24
30. New York Knicks7014567370 : 79630.20

Basketball NBA ERGEBNISSE
18.03.Los Angeles ClippersBrooklyn Nets119 : 116
18.03.Houston RocketsMinnesota Timberwolves117 : 102
17.03.Washington WizzardsMemphis Grizzlies135 : 128
17.03.Utah JazzBrooklyn Nets114 : 98
17.03.San Antonio SpursPortland Trailblazers108 : 103
17.03.Sacramento KingsChicago Bulls129 : 102
17.03.Orlando MagicAtlanta Hawks101 : 91
17.03.Oklahoma City ThunderGolden State Warriors88 : 110
17.03.New York KnicksLos Angeles Lakers124 : 123
17.03.New Orleans HornetsPhoenix Suns136 : 138+
17.03.Milwaukee BucksPhiladelphia 76ers125 : 130
17.03.Miami HeatCharlotte Hornets93 : 75
17.03.Detroit PistonsToronto Raptors110 : 107
17.03.Denver NuggetsIndiana Pacers102 : 100
17.03.Dallas MavericksCleveland Cavaliers121 : 116
16.03.Washington WizzardsCharlotte Hornets110 : 116
ALLE SPIELE

Basketball NBA HEIMSPIELE
1. Denver Nuggets363064163 : 37710.83
2. Milwaukee Bucks332763961 : 35470.82
3. San Antonio Spurs352873965 : 37010.80
4. Toronto Raptors352874020 : 37670.80
5. Philadelphia 76ers372894360 : 40560.76
6. Indiana Pacers362793912 : 36070.75
7. Portland Trailblazers342593982 : 37030.74
8. Boston Celtics3626104147 : 38380.72
9. Houston Rockets3626104177 : 39890.72
10. Golden State Warriors3424104016 : 38330.71
11. Oklahoma City Thunder3323103804 : 36120.70
12. Minnesota Timberwolves3323103783 : 36020.70
13. Utah Jazz3523123902 : 36720.66
14. Detroit Pistons3623133961 : 38570.64
15. Washington Wizzards3522134126 : 39990.63
16. Los Angeles Clippers3522134111 : 39920.63
17. Dallas Mavericks3522133815 : 37300.63
18. Charlotte Hornets3521143936 : 37970.60
19. Sacramento Kings3521144012 : 39600.60
20. Brooklyn Nets3721164218 : 41270.57
21. Orlando Magic3620163859 : 38480.56
22. Los Angeles Lakers3418163777 : 37990.53
23. New Orleans Hornets3518174075 : 40380.51
24. Memphis Grizzlies3518173587 : 35670.51
25. Miami Heat3717203919 : 39230.46
26. Atlanta Hawks3413213898 : 40400.38
27. Cleveland Cavaliers3511243678 : 39300.31
28. Phoenix Suns3410243623 : 38330.29
29. Chicago Bulls358273657 : 39610.23
30. New York Knicks337263521 : 37450.21
Basketball NBA AUSWÄRTSSPIELE
1. Golden State Warriors3423113999 : 37710.68
2. Milwaukee Bucks3725124276 : 40540.68
3. Toronto Raptors3521143953 : 38490.60
4. Houston Rockets3418163724 : 37040.53
5. Los Angeles Clippers3619174030 : 40820.53
6. Philadelphia 76ers3317163697 : 37650.52
7. Oklahoma City Thunder3719184215 : 41470.51
8. Boston Celtics3417173749 : 36850.50
9. Utah Jazz3417173698 : 36700.50
10. Miami Heat3216163378 : 33710.50
11. Indiana Pacers3417173651 : 36640.50
12. Denver Nuggets3216163452 : 35070.50
13. Portland Trailblazers3517183883 : 39180.49
14. Brooklyn Nets3515203808 : 39250.43
15. Detroit Pistons3313203440 : 35680.39
16. Sacramento Kings3413213852 : 39690.38
17. Orlando Magic3513223647 : 36950.37
18. San Antonio Spurs3513223869 : 40270.37
19. Los Angeles Lakers3613234058 : 41800.36
20. New Orleans Hornets3712254262 : 43130.32
21. Chicago Bulls3611253810 : 40810.31
22. Atlanta Hawks3711264086 : 43750.30
23. Memphis Grizzlies3510253562 : 37530.29
24. Charlotte Hornets3410243677 : 38950.29
25. Minnesota Timberwolves379284100 : 43450.24
26. Washington Wizzards358273898 : 41850.23
27. New York Knicks377303849 : 42180.19
28. Phoenix Suns377303988 : 44070.19
29. Dallas Mavericks346283632 : 38320.18
30. Cleveland Cavaliers356293601 : 40100.17
Fans wegen Nowitzki in Ekstase - "Wie ein Schneeball-Effekt"
Am Montagabend wird in Dallas eine große Party steigen. Der Anlass der Feierlichkeiten ist einmal mehr Dirk Nowitzki.Zweimal muss der deutsche Superstar im Spiel gegen die New Orleans Pelicans den Ball noch in den Korb werfen, um Wilt Chamberlain (31.419 Zähler), den Mann, der einst 100 Punkte in einem einzigen Spiel erzielte, im Ranking der besten Punktesammler aller Zeiten zu überholen und Platz sechs zu übernehmen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM).Beinahe hätte Nowitzki diesen Meilenstein bereits gegen die Cavaliers erreicht, doch in den Schlussminuten ging dem 40-Jährigen die Luft aus. SPORT1 traf Nowitzki nach dem Cavs-Spiel zum Gespräch über seine Meilensteine, sein nahendes Karriereende, seine Zukunft und Luka Doncic.SPORT1: Noch vier Punkte fehlen, bis Sie Wilt Chamberlain in der Scorerliste überholt haben. Wie wichtig sind Ihnen solche Meilensteine noch?Dirk Nowitzki: Wichtiger waren mir eigentlich immer Siege in meiner Karriere, von daher war es gut, dass wir am Ende gewonnen haben (gegen die Cavaliers am Samstag, Anm. d. Red.). Ich wollte am Schluss die 18 Punkte holen, nachdem ich zwei Dreier hintereinander getroffen habe. Ich war nah dran. Aber ich war etwas platt am Schluss, habe es ein bisschen forciert. Dann habe ich noch zwei Freiwürfe verworfen, das hat auch nicht unbedingt geholfen. Aber es hat Spaß gemacht, vor allem, als ich die zwei Dreier getroffen habe. Da war die ganze Halle da, der Wahnsinn. Das war ein Gänsehautgefühl. Vielleicht klappt es am Montag.SPORT1: Momente und Phasen wie gegen die Cavaliers oder beim Auswärtsspiel bei den Los Angeles Clippers, als deren Coach Doc Rivers eine Auszeit nahm, nur damit Sie von den Fans gefeiert werden - wie sehr können Sie das genießen? Inwieweit ist das auch ein bisschen komisch, weil Sie ja häufiger betont haben, dass sie nicht gerne im Mittelpunkt stehen?Nowitzki: Ja, das wollte ich eigentlich gar nicht, das ist einfach so passiert. Angefangen hat es in Charlotte vor dem All-Star Break. Da sind die Fans kurz vor Schluss aufgestanden und haben geschrien: 'We want Dirk'. Seitdem ist es ein bisschen ein Schneeball-Effekt gewesen. In allen Hallen. Zu Hause war es eigentlich die gesamte Saison so. Auch im Dezember, als ich wieder angefangen habe, sind sie jedes Mal aufgestanden, als ich rein kam. Das war Wahnsinn. Aber klar, ist das für mich nicht unbedingt immer angenehm. Bei den Clippers wusste ich nicht, was los ist. Warum nimmt er die Auszeit und sagt, es sollen alle aufstehen? Zwei Minuten stehe ich dann da. Das war mir natürlich auch ein bisschen peinlich. Aber es ist eine Riesen-Erfahrung, dass man von Auswärts-Fans so einen Empfang bekommt.Nowitzki: "Es macht wieder mehr Spaß"SPORT1: Wenn Sie einen Meilenstein erreichen, wie den 30.000. Punkt gegen die Lakers oder nun wahrscheinlich am Montag, wenn Sie Chamberlain überholen, was geht Ihnen da durch den Kopf? Denken Sie da: Moment, wo habe ich angefangen – und wo bin ich jetzt?Nowitzki: Ja, da denkt man an alle Sachen, die man durchlebt hat. An alle Leute, die dir geholfen haben. Man denkt an die Höhen und Tiefen, die man durchgemacht hat, um überhaupt an den Punkt zu kommen. Das ist schon Wahnsinn. Das ist schon schade, wie schnell die 20 Jahre wirklich verflogen sind. Aber ich habe immer Spaß gehabt, die Stadt und die Organisation zu repräsentieren. Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGESPORT1: Sie haben noch keine Entscheidung getroffen, ob sie noch ein Jahr dranhängen. Inwieweit haben sich ihre Tendenzen innerhalb der Saison verändert, zum einen mit der verbesserten Fitness und dem daraus folgenden verbesserten Rhythmus, zum anderen durch den Trade von Kristaps Porzingis, der die Zukunftsaussichten zusammen mit Luka Doncic rosig erscheinen lässt?Nowitzki: Es macht wieder mehr Spaß. Die sieben Wochen, in denen ich aussetzen musste, waren so bitter (zu Saisonbeginn, Anm. d. Red.). Die haben mich so weit nach hinten geworfen. Es hat dann den ganzen Dezember und Januar gedauert, bis ich einigermaßen in die Gänge kam. Das hat ein bisschen meine ganze Saison versaut. Aber ich habe viel gearbeitet und mich wieder rangekämpft. Zumindest so weit, dass ich ein bisschen spielen und effektiv sein kann. Aber trotzdem: Ich habe noch keine Ahnung, was die Zukunft so bringt. Ich habe immer gesagt: Ich will die Saison zu Ende spielen. Aber zumindest macht es jetzt wieder mehr Spaß als im Dezember.Keine Rückkehr nach DeutschlandSPORT1: Wenn die Karriere dann vorbei ist: Was glauben Sie, werden sie am meisten vermissen?Nowitzki: Den Wettbewerb mit den Spielen und die Kameradschaft in der Umkleide. Ich habe mit vielen Leuten gesprochen, die aufgehört haben, wie Jason Kidd oder Steve Nash. Die sagen auch, dass das zwei Sachen sind, die man vermissen wird. Es wird ein paar Jährchen dauern, bis man darüber hinweg ist. Man muss sich anders beschäftigen. Aber ich glaube, die Kids werden mich schon auf Trab halten.SPORT1: Stichwort Kids: Was wird Ihnen wiederum weniger fehlen, was wäre der Vorteil eines Rücktritts?Nowitzki: Die ganzen Sessions im Sommer. Wenn wir viel reisen, wenn wir mit den Kids unterwegs sind, muss ich irgendwo einen Kraftraum finden, ob wir in Afrika sind oder in Schweden. Da muss ich rumrennen und mir irgendeine Halle organisieren, teilweise mit Holzbrettern. Die Zeiten sind dann vorbei. Da ist dann kein Druck mehr, dass ich fit bleiben muss. Ich muss nicht mehr auf meine Diät achten im Sommer. Das ist etwas Positives. Man kann sich ein bisschen gehen lassen, mehr mit der Familie genießen, die Reiserei mehr genießen. Das ist glaube ich das einzig Positive.SPORT1: Wo sehen Sie ihre Zukunft? Welche Rolle spielt Deutschland?Nowitzki: So wie es aussieht, ist meine Zukunft in Amerika, die Kids sind hier alle geboren, meine Älteste geht in die Schule nächstes Jahr. Von daher ist eine Rückkehr nach Deutschland erst einmal nicht geplant.SPORT1: Liegt Ihre Zukunft dann auch bei den Mavericks? Owner Mark Cuban hat bereits häufiger betont, dass Sie im Prinzip alles machen dürfen, was Sie wollen.Nowitzki: Erstmal brauche ich eine Pause, wenn alles vorbei ist, wenn die Entscheidung gefallen ist. Dann stehen die Kids und die Familie im Vordergrund. Denn die haben echt viel zurückstecken müssen. Letztes Jahr konnten wir fast überhaupt nicht hier weg, weil ich den ganzen Sommer Reha gemacht habe. Nach einem oder zwei Jährchen muss aber noch etwas anderes kommen. Man kann nicht nur zu Hause sitzen und Windeln wechseln. Da muss eine Challenge da sein. Aber wie, wo und was – das ist noch alles total offen.Nowitzki schwärmt von DoncicSPORT1: Sie haben bereits häufiger betont, wie beeindruckt Sie von Luka Doncic sind. Wie sehr sind Sie aber nach einem Spiel wie gegen die Spurs gefragt, als er nur einen von neun Freiwürfen traf und sich neun Turnovers leistete. Müssen Sie ihn dann aufbauen?Nowitzki: Selbstvertrauen – das Problem hat er nicht. Da muss ich ihm nicht viel helfen. Er hat wieder ein bisschen mehr an seinem Spiel gearbeitet in den letzten paar Tagen. Er hat ja dann super gespielt in Denver. Da hat er fast wieder ein Triple-Double geholt.SPORT1: Und in puncto Frusttoleranz?Nowitzki: Das gehört dazu. Für einen 19-, 20-Jährigen ist seine Rookie-Saison unglaublich smooth verlaufen. Alle haben immer gedacht, irgendwann muss er abfallen, aber er hat einfach immer weiter so gespielt. Von daher muss man sagen, ist das schon unglaublich, wie konstant er schon gespielt hat in dem jungen Alter. Das war für mich das Schwerste am Anfang. Du hast ein Mal ein super Spiel, dann schreibt die Presse super Sachen über dich. Dann trotzdem auf hohem Level zu bleiben, das hat für mich gedauert. Das kam mit der Erfahrung. Aber er hakt das alles so locker ab, als wäre er schon zehn Jahre in der Liga. Das ist ein abgezockter Junge. Er hat ein unglaubliches Allround-Spiel schon für sein Alter. Echt abgezockt, Wahnsinn.
Mon, 18 Mar 2019 11:16:00 +0100LESEN
Paul führt Rockets mit Dreierrekord zum Sieg
Die Houston Rockets sind weit mehr als nur James Harden. Das bewies das Team im Spiel gegen die Minnesota Timberwolves. Beim 117:102-Sieg brachte sich vor allem Teamkollege Chris Paul mit einem neuen Karrierebestwert in Stellung.Das Ziel der Rockets war es, gut aus der Pause zu kommen und im dritten Viertel aufzudrehen. Das gelang dem Team: Nachdem die Rockets denkbar knapp zur Halbzeit führten (50:49), drehte das Team im dritten Viertel mit 43 Punkten auf. So ging das Team mit einer 15-Punkte-Führung recht entspannt in das Schlussviertel. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Rockets wollten stärker aus der Pause kommen"Unser Fokus lag darauf, besser aus der Kabine zu kommen", sagte Trainer Mike D'Antoni nach dem Spiel bei ESPN. "Wir kamen fokussierter heraus, speziell in der Offensive."Chris Paul kam zu 25 Punkten, sieben Rebounds und zehn Assists. Mit sechs Dreiern stellte er einen neuen persönlichen Bestwert auf. Dabei war sich Paul nicht einmal sicher, ob er nach seiner Pause zuletzt fit aufs Feld zurückkehrt.DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Rockets weiter DritterJames Harden legte 20 weitere Punkte, zwei Rebounds und zehn Assists obendrauf. Bei den Timberwolves stach Karl-Anthony Towns mit 22 Punkten und zehn Rebounds hervor.Die Los Angeles Clippers besiegten außerdem die Brooklyn Nets mit 119:116. Für die Nets kam D'Angelo Russell zu 32 Punkten.Die Rockets stehen weiter auf Rang drei in der Western Conference mit 44 Siegen.
Mon, 18 Mar 2019 06:48:00 +0100LESEN
Greek Freak krönt irre Punkteshow gegen Embiid mit Rekord
Zwei Spitzenteams der Eastern Conference, zwei Superstars, ein Sieger: Die Philadelphia 76ers gewinnen das Top-Spiel gegen die Milwaukee Bucks knapp mit 130:125. Die Sixers untermauern ihre starke Form und qualifizieren sich damit auch als viertes Team für die Playoffs - allen voran Joel Embiid setzte ein Ausrufezeichen. Er kam zu 40 Punkten, 15 Rebounds und sechs Assists.Auf diese Bilanz setzte sein Gegenüber Giannis Antetokounmpo sogar noch einen drauf: Der 24-Jährige erzielte 52 Punkte, 16 Rebounds und sieben Assists - ein neuer Karrierebestwert. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Es ist das erste NBA-Spiel seit 35 Jahren, in dem zwei Spieler aus gegnerischen Teams auf mindestens 40 Punkte und 15 Rebounds kamen.Antetokounmpo dreht auf - Embiid entscheidet PartieDie 76ers dominierten schnell das Geschehen und führten zur Halbzeit mit 62:53 Punkten. In der zweiten Hälfte arbeitete sich Milwaukee vor allem durch Antetokounmpo vor und war Sekunden vor Schluss dem Ausgleich oder gar dem Sieg nahe.Doch dann sorgte Embiid mit einem Dreier für den Sieg seiner Sixers. Daran änderten auch die drei noch folgenden Punkte durch Lopez nichts. Die Bucks scheiterten letztlich an ihrer schwachen Dreierausbeute. In der zweiten Hälfte gelangen ihnen Dreierwürfe nur in einem Viertel aller Fälle.Die 76ers stehen hinter den Toronto Raptors auf Rang drei und haben sich damit für die Playoffs qualifiziert. Die Milwaukee Bucks führen die Eastern Conference mit 52 Siegen weiter an.Die Houston Rockets setzten sich gegen die Minnesota Timberwolves durch. Bester Spieler war Chris Paul mit 25 Punkten.
Mon, 18 Mar 2019 06:05:00 +0100LESEN
Geblockt und gelangweilt - LeBron James verliert in New York
Im Madison Garden musste LeBron James einen erneuten Tiefpunkt in dieser Saison hinnehmen. Nicht nur, dass die Lakers schon wieder eine Niederlage serviert bekamen, der King wurde auch noch beim finalen Wurf geblockt. Erst damit stand die 123:124-Niederlage fest. Statt zum Matchwinner avancierte James damit zum Sinnbild der Lakers-Tragödie.Daran änderten auch die 33 Punkte, sechs Rebounds und acht Assists, die der Superstar auflegte, nichts.Dabei sah es lange Zeit gut aus für die Lakers. Nach einem schwachen ersten Viertel drehte Los Angeles das Match und ging mit einer 66:63-Führung in die Pause. Dazu zwangen sie die Knicks zu 12 Turnovers in der ersten Hälfte.Aber in Hälfte zwei verlor das Team um den King immer wieder den Faden und konnte sich nicht entscheidend absetzen. Daher wurde es zum Ende der Partie nochmal unnötig eng. Wenige Sekunden vor dem Ende gingen die Hausherren mit einem Punkt in Führung.James vergibt den SiegEs war also alles bereitet für einen großen Auftritt von Matchwinner James. Er brachte den Ball in die New Yorker Hälfte. Seine Mitspieler sorgten für den nötigen Platz und der King zog zum Korb. Aber da stand Mario Hezonja und blockte zwei Sekunden vor Schluss den alles entscheidenden Wurf.Damit sorgte LeBron James für weiteren Diskussionsstoff um seine Rolle bei den Lakers. Vor allem, da er schon während des Spiels negativ aufgefallen ist. Während eines Time Outs der Lakers zeigte sich James nicht sonderlich interessiert an den Anweisungen im Huddle.Kein Interesse an AnweisungenHall of Fame-Point Guard Walt "Clyde" Frazier, der jetzt als Co-Kommentator im Madison Square Garden aktiv ist, warf James vor, dass er nicht Teil des Teams sei und es ihn auch nicht kümmere, was passiere.Wagner (21) durfte beim Duell im Madison Square Garden nur viereinhalb Minuten spielen. Der Berliner verbuchte in der kurzen Zeit sechs Punkte.Die Playoffs sind für die Lakers schon länger kein realistisches Ziel mehr. Aber mit solchen Auftritten stellt sich natürlich die Frage, wie motiviert James noch ist, bei einem Neuaufbau im kommenden Jahr Teil des Teams zu sein.
Sun, 17 Mar 2019 20:28:00 +0100LESEN
LeBrons Lakers fordern schwache Knicks
Die NBA steckt mitten in der 22. Woche und hält wieder einige Leckerbissen parat. Der Kampf um die Playoffs wird immer spannender und SPORT1 ist hautnah dabei. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Für die Los Angeles Lakers mit Superstar LeBron James geht es bei den New York Knicks um Schadensbegrenzung. Denn die Playoffs finden wohl mit großer Wahrscheinlichkeit ohne das Team aus der Stadt der Engel statt. Gegen die Knicks ist ein Erfolg aber fast schon Pflicht, um die eigenen Fans nicht weiter zu vergrätzen.Ein Spitzenspiel steht für die Milwaukee Bucks auf dem Programm. Der Spitzenreiter der Eastern Conference empfängt die hoch ambitionierten Philadelphia 76ers. Während die Bucks ihren Playoff-Platz bereits sicher haben, befinden sich die Sixers noch mittdendrin im Kampf um die beste Ausgangsposition für die Meisterrunde.DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Regelmäßig Top-Spiele der NBA LIVESPORT1+ und DAZN übertragen regelmäßig Top-Spiele und Partien mit Beteiligung deutscher Spieler LIVE. Alle Partien können mit dem League Pass der NBA verfolgt werden.Mit Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber (beide Dallas Mavericks), Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder), Daniel Theis (Boston Celtics), Moritz Wagner und Isaac Bonga (beide Los Angeles Lakers) sowie Isaiah Hartenstein (Houston Rockets) stehen derzeit sieben deutsche Profis in der NBA unter Vertrag.Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGEDie Topspiele und Partien der Deutschen der 22. Woche in der NBA:Sonntag, 17. März: New York Knicks - Los Angeles Lakers (17 Uhr) - LIVE auf DAZNMilwaukee Bucks - Philadelphia 76ers (20.30 Uhr) - LIVE auf DAZNDetroit Pistons - Toronto Raptors (21 Uhr)Montag, 18. März:Houston Rockets - Minnesota Timberwolves (2 Uhr)Los Angeles Clippers - Brooklyn Nets (2 Uhr)
Sun, 17 Mar 2019 12:16:00 +0100LESEN
Warriors fügen OKC Klatsche zu - Westbrook desaströs
Die Oklahoma City Thunder mit Nationalspieler Dennis Schröder haben eine herbe Klatsche kassiert. Vor eigenem Publikum unterlagen sie NBA-Champion Golden State Warriors mit 88:110, dabei fehlte den Warriors mit Kevin Durant (Knöchelverletzung) ein wichtiger Bestandteil ihres Teams. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Bester Werfer der Partie war Stephen Curry von Golden State mit 33 Zählern. Klay Thompson kam auf 23 Punkte und Center DeMarcus Cousins steuerte zwölf Punkte, acht Rebounds und sechs Assists für den Champion bei.Westbrook kassiert 16. technisches FoulAuf Seiten der unterlegenen Thunder war Paul George mit 29 Punkten und 13 Rebounds der beste Spieler. Schröder steuerte 15 Zähler bei. Einen enttäuschenden Abend erlebte OKC-Superstar Russell Westbrook, der lediglich zwei seiner 16 Wurfversuche verwandeln konnte. Obendrein kassierte er noch ein technisches Foul - bereits sein 16. in der laufenden Saison, damit fehlt er den Thunder im nächsten Spiel. DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGEBereits zur Halbzeit lagen die Thunder mit 46:64 im Hintertreffen. Vor allem Curry sorgte mit seinen 19 Zählern in Hälfte eins für dieses Polster der Warriors. Auch im dritten Viertel konnte OKC nicht kontern und so fuhren die Warriors letzlich einen ungefährdeten Sieg ein. Durch den Erfolg verteidigen sie auch ihre Spitzenposition in der Western Conference, während die Thunder aktuell nur noch auf Rang fünf rangieren.
Sun, 17 Mar 2019 08:33:00 +0100LESEN
Mavs-Fans flippen aus! Nowitzki verpasst Meilenstein haarscharf
Das war knapp: Um ein Haar hätte Dirk Nowitzki die große NBA-Legende Wilt Chamberlain von Rang sechs der besten Punktesammler aller Zeiten verdrängt. Bei dem knappen 121:116-Sieg seiner Dallas Mavericks gegen die Cleveland Cavaliers erzielte der deutsche Superstar 14 Punkte – und liegt damit nur noch drei Zähler hinter Chamberlain.Dabei hatte es zunächst nicht danach ausgesehen, als ob Nowitzki an diesem Abend in die Nähe der Marke von Chamberlain kommen könnte. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)Lange Zeit standen nur vier Punkte auf dem Konto des 40-Jährigen, ehe er plötzlich heiß lief und zehn Punkte in wenigen Minuten erzielte. Die Mavs-Fans im heimischen American Airline Center wurden immer lauter und waren bereit völlig auszuflippen, denn noch standen 7:15 Minuten auf der Uhr.Teamkollegen suchen NowitzkiNowitzkis Teamkollegen versuchten auch alles, um ihm diesen Meilenstein zu ermöglichen und suchten ihn fortan bei jedem Angriff - ungeachtet des Spielstands. Doch Nowitzkis nächste beide Versuche verfehlten ihr Ziel und Cleveland setzte Superstar Kevin Love auf ihn an."Ich denke, jeder hat alles versucht, damit er diese Marke erreicht. Wir wollten es für ihn. Ich hoffe, im nächsten Spiel gelingt uns das", sagte Nowitzkis Teamkollege Devin Harris nach der Partie.Mavs-Coach Rick Carlisle gab Nowitzki eine kleine Verschnaufpause, ehe er es ihn in der Schlussphase noch einmal versuchen ließ – doch an diesem Abend sollte es nicht mehr sein. Nowitzki traf am Ende insgesamt fünf von 13 Versuchen aus dem Feld.DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE"Rekorde brechen macht immer Spaß. Wenn es zu Hause passiert, ist es noch spezieller für die Fans, die dir so lange die Treue gehalten haben", sagte Nowitzki.Kleber glänzt mit Double-DoubleWährend Nowitzki das Erreichen des Meilensteins noch einmal verschieben muss, glänzte mit Maxi Kleber auch der zweite Deutsche. Kleber gelang in 25 Minuten Einsatzzeit mit 18 Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double. Die zwölf Rebounds waren eine persönliche Bestmarke.Für die Mavericks war es der erste Sieg nach zuvor sieben Niederlagen in Folge – und das ohne Super-Rookie Luka Doncic, der wegen einer Knieprellung fehlte. Durch den Sieg ist Dallas in der Western Conference an den Memphis Grizzlies vorbeigezogen und liegt nun auf Rang 13. (SERVICE: NBA-Tabelle)Viel wichtiger für die Mavs, die sowieso nur noch um einen guten Platz für die NBA Draft Lottery spielen: In der Nacht von Montag auf Dienstag empfängt Dallas die New Orleans Pelicans – dann wollen die Fans eine große Party mit Nowitzki feiern, falls er die magische Marke knackt.
Sun, 17 Mar 2019 06:29:00 +0100LESEN

NBA Basketball NBA

Basketball NBA NBA. Live Ergebnisse, statistik, sportwetten. Vitisport.de bietet Spielprognosen, Statistiken und Fussball Ergebnisse an. Basketball NBA NBA. Wetttipps, Wettvorhersagen, Spielvorhersagen, Wettvorschläge. Basketball NBA NBA. Spielprognosen, Fußball Tipps, Sportwetten Tipps. Basketball NBA NBA.
Kontakt : admin @ vitisport.cz
VITISPORT.DE
Gamblingtherapy.org
mybet sportwetten

German Sports Betting with Betway