Choose language: Tipování,fotbalové tipy Free betting tips Analizy i prognozy dla zakładów Fussballtipps Sportsko klađenje Predicciones para el fútbol Prévisions pour le football Previsioni per calcio Statistici sportive din fotbal Sport fogadások Sportstatistieken Canli sonuçlar Анализ и прогнозы Πληροφορίες σχετικά με προγνωστικά Resultado ao vivo Täcker fotboll Prognoser og tips Live tulokset Fodbold resultater
Basketball NBA NBA NBA Basketball NBA tipps Wetten Vorhersagen INDEX
score 1 0 2 tip
20.01 Cleveland CavaliersPhoenix Suns 112 : 10659 %6 %35 %112.8
20.01 Miami HeatDallas Mavericks 102 : 9953 %7 %41 %16.4
20.01 New York KnicksWashington Wizzards 107 : 10551 %7 %42 %14.6
20.01 San Antonio SpursDenver Nuggets 108 : 10061 %6 %33 %115.4
20.01 Los Angeles ClippersMinnesota Timberwolves 110 : 9968 %6 %26 %122.8
21.01 Charlotte HornetsToronto Raptors 105 : 10547 %7 %46 %10.6
21.01 Orlando MagicMilwaukee Bucks 100 : 10243 %7 %50 %2-3.7
21.01 Philadelphia 76ersPortland Trailblazers 108 : 10258 %6 %35 %112.6
21.01 Atlanta HawksChicago Bulls 104 : 10251 %7 %42 %14.6
21.01 Houston RocketsGolden State Warriors 107 : 11237 %7 %56 %2-10.1
21.01 Memphis GrizzliesSacramento Kings 104 : 9465 %6 %29 %119.8
21.01 New Orleans HornetsBrooklyn Nets 117 : 10275 %5 %19 %130.8
21.01 Dallas MavericksUtah Jazz 95 : 10038 %7 %56 %2-9.7
21.01 Los Angeles LakersIndiana Pacers 108 : 10944 %7 %49 %2-2.6
21.01 Boston CelticsPortland Trailblazers 111 : 10460 %6 %34 %114.5
BET365.com Eröffnen Sie ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus.

Cleveland Cavaliers Phoenix Suns
112 : 106
VITISPORT tipps
INDEX: 12.82 1 0 2
59 % 6 % 35 %
HEIMSTÄRKE 10.14 AUSWÄRTSSTÄRKE -7.43
AKTUELLE FORM -5.85 AKTUELLE FORM -1.1

GESAMT 4. Platz GESAMT 28. Platz
40 ( 29 - 0 - 11 ) 4358 : 4164 - 73%
41 ( 13 - 0 - 28 ) 4342 : 4578 - 32%
Stürme 5. Defensiven 12. Stürme 11. Defensiven 29.
HEIM 1. Platz HEIM 24. Platz
21 ( 18 - 0 - 3 ) 2369 : 2156 - 86%
20 ( 8 - 0 - 12 ) 2114 : 2194 - 40%
Stürme 5. Defensiven 13. Stürme 18. Defensiven 28.
AUSWÄRTS 3. Platz AUSWÄRTS 28. Platz
19 ( 11 - 0 - 8 ) 1989 : 2008 - 58%
21 ( 5 - 0 - 16 ) 2228 : 2384 - 24%
Stürme 13. Defensiven 14. Stürme 9. Defensiven 29.

Cleveland Cavaliers Heim Phoenix Suns Heim
New York Knicks117:88Sacramento Kings94:113
Orlando Magic105:99Golden State Warriors100:106
Houston Rockets128:120Portland Trailblazers118:115+
Boston Celtics128:122Detroit Pistons107:100
Atlanta Hawks106:110Brooklyn Nets104:122
Charlotte Hornets100:93Minnesota Timberwolves85:98
Toronto Raptors121:117Denver Nuggets114:120
Detroit Pistons104:81Atlanta Hawks109:107
Portland Trailblazers137:125Indiana Pacers94:109
Dallas Mavericks128:90New Orleans Hornets119:120+
Los Angeles Clippers94:113New York Knicks113:111+
Miami Heat114:84San Antonio Spurs92:107
Charlotte Hornets116:105Houston Rockets111:125
Memphis Grizzlies103:86Philadelphia 76ers123:116
Los Angeles Lakers119:108Toronto Raptors99:91
Milwaukee Bucks113:102Miami Heat99:90
Brooklyn Nets119:99Cleveland Cavaliers116:120
Golden State Warriors109:108Dallas Mavericks108:113
Boston Celtics124:118San Antonio Spurs108:105
New Orleans Hornets90:82Utah Jazz101:106
Chicago Bulls94:106
Cleveland Cavaliers Auswärts Phoenix Suns Auswärts
Toronto Raptors94:91Oklahoma City Thunder110:113+
Philadelphia 76ers102:101Los Angeles Clippers98:116
Washington Wizzards105:94New Orleans Hornets112:111+
Indiana Pacers93:103Los Angeles Lakers108:119
Philadelphia 76ers112:108Portland Trailblazers121:124
Milwaukee Bucks101:118Golden State Warriors120:133
Chicago Bulls105:111Denver Nuggets104:120
Toronto Raptors116:112Indiana Pacers116:96
New York Knicks126:94Philadelphia 76ers105:120
Memphis Grizzlies85:93Washington Wizzards101:106
Milwaukee Bucks114:108+Orlando Magic92:87
Detroit Pistons90:106Golden State Warriors109:138
Charlotte Hornets121:109Utah Jazz105:112
Brooklyn Nets116:108Los Angeles Lakers119:115
Phoenix Suns120:116Oklahoma City Thunder101:114
Utah Jazz92:100Minnesota Timberwolves108:115
Portland Trailblazers86:102Houston Rockets115:131
Sacramento Kings120:108San Antonio Spurs98:119
Golden State Warriors91:126Utah Jazz86:91
Los Angeles Clippers98:109
Dallas Mavericks102:95
SPORT1.DE NACHRICHTEN
"Werde ihn mir vorknöpfen!" - Westbrook tobt nach Foul
Nach der bitteren 100:121-Niederlage seiner Oklahoma City Thunder hat sich Russell Westbrook Warriors-Center Zaza Pachulia vorgeknöpft.Kurz vor Ende der ersten Hälfte stellte Pachulia einen harten Block, während Westbrook in Richtung Korb zog. Der OKC-Star prallte mit Pachulias Armen zusammen und ging zu Boden. Anschließend trat der Warriors-Center noch auf den am Boden liegenden Westbrook.Westbrook war auf 180. "Er hat mich sehr hart getroffen", beklagte sich der 28-Jährige bei ESPN. "Aber irgendwann werde ich ihn mir vorknöpfen. Ich weiß noch nicht, wie ich mich revanchieren werde. Aber es wird passieren. Das ist nicht meine Art zu spielen."
Thu, 19 Jan 2017 09:05:00 +0100LESEN
Durant liefert Gala gegen Ex-Team OKC
Ein überragender Kevin Durant hat die Golden State Warriors zum Sieg gegen sein Ex-Team Oklahoma City Thunder geführt.40 Punkte erzielte der 28-Jährige beim 121:100-Sieg gegen die Thunder. Dazu steuerte er noch zwölf Rebounds, vier Assists und drei Blocks bei. Sagenhafte 13 seiner 16 Wurfversuche fanden den Weg durch die Reuse. Unterstützung bekam Durant von MVP Stephen Curry mit 24 Zählern und Klay Thompson mit 14 Zählern. Zudem gelang auch Draymond Green ein Double-Double mit zwölf Punkten und zehn Rebounds.(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Bei Durants Ex-Team stemmte sich erneut Russell Westbrook gegen die Pleite, Mit 27 Punkten, 15 Rebounds und 13 Assists gelang dem Aufbauspieler das 21. (!) Triple-Double in dieser Saison. Doch negativ ins Gewicht fielen seine zehn Ballverluste und die schlechte Wurfquote, er traf nur acht seiner 23 Würfe.Nach der Partie war Westbrook auf 180. Auslöser war ein unsportliches Foul von Warriors-Center Zaza Pachulia in der ersten Hälfte. Anschließend trat Pachulia auf den Körper von Westbrook. "Er hat mich sehr hart getroffen. Aber irgendwann werde ich ihn mir vorknöpfen", sagte der Thunder-Star bei ESPN und fügte hinzu: " Ich weiß noch nicht, wie ich mich revanchieren werde. Aber es wird passieren. Das ist nicht meine Art zu spielen."(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)In der ersten Hälfte konnte OKC noch mit den Warriors Schritt halten, da sich Golden State  zu viele Ballverluste leistete. Aber in der zweiten Hälfte fegten Durant & Co. regelrecht über OKC hinweg.
Thu, 19 Jan 2017 07:36:00 +0100LESEN
Pistons deklassieren Schröders Hawks
Furiose Detroit Pistons haben den Atlanta Hawks die zweite Niederlage in den letzen zehn Partien zugefügt.Beim 118:95-Erfolg gegen das Team des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder legte Detroit im ersten Viertel los wie die Feuerwehr und erzielte 42 Punkte, während Atlanta nur 18 Zähler gelangen. Außerdem trafen die Pistons sechs ihrer sieben Versuche von der Dreier-Linie. Bis zur Halbzeit konnte sich Atlanta davon nicht wirklich erholen und so ging es mit einem 45:69-Rückstand in die Kabine.(Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Aufbauspieler Schröder erzielte 13 Punkte und verteilte sechs Assists. Top-Scorer bei Atlanta war Paul Millsap mit 21 Punkten und acht Rebounds. (Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)Ein besonderes Aufeinandertreffen war das Duell mit den Pistons für Tim Hardaway Junior. Denn im Coaching-Team der Pistons ist sein Vater, Tim Hardaway. Trotz dieser Bürde kam Hardaway Jr. auf zehn Zähler.Bei den Pistons war Reggie Jackson mit 26 Punkten bei einer ausgeglichenen Teamleistung der beste Punktesammler. So kam jeder Starting-Five-Spieler von Detroit auf eine zweistellige Punktausbeute.
Thu, 19 Jan 2017 06:45:00 +0100LESEN

Basketball NBA NBA TABELLE

1. Golden State Warriors423664947 : 44090.86
2. San Antonio Spurs403194288 : 39390.78
3. Houston Rockets4533125153 : 48280.73
4. Cleveland Cavaliers4029114358 : 41640.73
5. Toronto Raptors4228144661 : 43850.67
6. Los Angeles Clippers4329144654 : 43890.67
7. Utah Jazz4327164265 : 40820.63
8. Boston Celtics4226164491 : 44010.62
9. Oklahoma City Thunder4425194678 : 46450.57
10. Memphis Grizzlies4425194382 : 43640.57
11. Atlanta Hawks4224184317 : 43250.57
12. Washington Wizzards4122194338 : 43270.54
13. Indiana Pacers4122194337 : 43710.54
14. Charlotte Hornets4221214411 : 43500.50
15. Milwaukee Bucks4120214298 : 42550.49
16. Chicago Bulls4321224360 : 43600.49
17. Detroit Pistons4420244409 : 44400.45
18. New York Knicks4319244534 : 46540.44
19. Denver Nuggets4017234388 : 44590.43
20. Portland Trailblazers4418264726 : 48650.41
21. New Orleans Hornets4317264410 : 45080.40
22. Sacramento Kings4016244116 : 42240.40
23. Orlando Magic4417274386 : 46160.39
24. Philadelphia 76ers4014263973 : 41970.35
25. Dallas Mavericks4114273925 : 41180.34
26. Minnesota Timberwolves4214284331 : 43830.33
27. Los Angeles Lakers4615314815 : 50840.33
28. Phoenix Suns4113284342 : 45780.32
29. Miami Heat4212304139 : 43170.29
30. Brooklyn Nets418334319 : 47140.20

Basketball NBA ERGEBNISSE
19.01.Washington WizzardsMemphis Grizzlies104 : 101
19.01.Sacramento KingsIndiana Pacers100 : 106
19.01.Philadelphia 76ersToronto Raptors94 : 89
19.01.New Orleans HornetsOrlando Magic118 : 98
19.01.Houston RocketsMilwaukee Bucks111 : 92
19.01.Golden State WarriorsOklahoma City Thunder121 : 100
19.01.Detroit PistonsAtlanta Hawks118 : 95
19.01.Charlotte HornetsPortland Trailblazers107 : 85
19.01.Boston CelticsNew York Knicks106 : 117
18.01.San Antonio SpursMinnesota Timberwolves122 : 114
18.01.Miami HeatHouston Rockets109 : 103
18.01.Los Angeles LakersDenver Nuggets121 : 127
18.01.Chicago BullsDallas Mavericks98 : 99
18.01.Brooklyn NetsToronto Raptors109 : 119
17.01.Phoenix SunsUtah Jazz101 : 106
17.01.Los Angeles ClippersOklahoma City Thunder120 : 98
ALLE SPIELE

Basketball NBA HEIMSPIELE
1. Golden State Warriors232032786 : 24220.87
2. Cleveland Cavaliers211832369 : 21560.86
3. Houston Rockets211742429 : 21940.81
4. Indiana Pacers211652248 : 21410.76
5. San Antonio Spurs201552130 : 19470.75
6. Washington Wizzards241862601 : 24900.75
7. Los Angeles Clippers231762500 : 22670.74
8. Toronto Raptors211562394 : 21650.71
9. Oklahoma City Thunder211562305 : 21400.71
10. Utah Jazz221572223 : 20450.68
11. Charlotte Hornets201372107 : 20230.65
12. Boston Celtics201372148 : 21000.65
13. Memphis Grizzlies221482132 : 20660.64
14. Chicago Bulls221392256 : 22150.59
15. Atlanta Hawks191182004 : 19860.58
16. New York Knicks211292224 : 22210.57
17. Milwaukee Bucks2212102393 : 23060.55
18. Detroit Pistons201192029 : 19490.55
19. Portland Trailblazers201192177 : 21590.55
20. New Orleans Hornets2211112334 : 23200.50
21. Denver Nuggets209112280 : 22750.45
22. Los Angeles Lakers2310132501 : 24980.43
23. Dallas Mavericks198111824 : 18590.42
24. Minnesota Timberwolves229132298 : 22450.41
25. Sacramento Kings208122115 : 21460.40
26. Phoenix Suns208122114 : 21940.40
27. Philadelphia 76ers239142273 : 23740.39
28. Orlando Magic207131937 : 20510.35
29. Miami Heat196131930 : 19570.32
30. Brooklyn Nets227152302 : 24770.32
Basketball NBA AUSWÄRTSSPIELE
1. Golden State Warriors191632161 : 19870.84
2. San Antonio Spurs201642158 : 19920.80
3. Houston Rockets241682724 : 26340.67
4. Toronto Raptors211382267 : 22200.62
5. Los Angeles Clippers201282154 : 21220.60
6. Boston Celtics221392343 : 23010.59
7. Cleveland Cavaliers191181989 : 20080.58
8. Utah Jazz211292042 : 20370.57
9. Atlanta Hawks2313102313 : 23390.57
10. Memphis Grizzlies2211112250 : 22980.50
11. Oklahoma City Thunder2310132373 : 25050.43
12. Milwaukee Bucks198111905 : 19490.42
13. Orlando Magic2410142449 : 25650.42
14. Denver Nuggets208122108 : 21840.40
15. Sacramento Kings208122001 : 20780.40
16. Chicago Bulls218132104 : 21450.38
17. Detroit Pistons249152380 : 24910.38
18. Charlotte Hornets228142304 : 23270.36
19. New York Knicks227152310 : 24330.32
20. Indiana Pacers206142089 : 22300.30
21. New Orleans Hornets216152076 : 21880.29
22. Philadelphia 76ers175121700 : 18230.29
23. Portland Trailblazers247172549 : 27060.29
24. Dallas Mavericks226162101 : 22590.27
25. Miami Heat236172209 : 23600.26
26. Minnesota Timberwolves205152033 : 21380.25
27. Washington Wizzards174131737 : 18370.24
28. Phoenix Suns215162228 : 23840.24
29. Los Angeles Lakers235182314 : 25860.22
30. Brooklyn Nets191182017 : 22370.05
Heat trotzen Hardens nächstem Triple-Double
James Harden hat trotz des nächsten Triple-Doubles die Auswärtspleite seiner Houston Rockets nicht verhindern können (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Bei den Miami Heat setzte es für die Texaner ein überraschendes 103:109 (53:53), obwohl Harden mit 40 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists sein 13. Triple-Double der Saison gelang.Allerdings traf der Olympiasieger und Weltmeister nur zwölf seiner 30 Würfe aus dem Feld und konnte den entscheidenden 20:5-Lauf der Heat im letzten Viertel nicht unterbrechen.(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)"Sie haben richtig viel investiert und uns sauber geschlagen. Viel mehr gibt es nicht zu sagen", bilanzierte Houstons Coach Mike D'Antoni. Den Rockets fehlte zudem Forward Ryan Anderson wegen einer Grippe.Goran Dragic war dank 21 Punkten und acht Assists bester Akteur der Gastgeber. Center Hassan Whitside steuerte 14 Zähler und 15 Rebounds bei.Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de"Es ist enttäuschend. Wir hatten offene Würfe, aber haben sie einfach nicht reingemacht. Im letzten Viertel haben wir einfach nicht gut genug gespielt", sagte Harden.Dennoch bleibt Houston (32 Siege – 12 Niederlagen) im Westen auf Rang drei, während die Heat (12:30) in der Eastern Conference Vorletzter bleiben.
Wed, 18 Jan 2017 08:15:00 +0100LESEN
Horror-Diagnose: Paul fällt wochenlang aus
Die Los Angeles Clippers müssen lange ohne ihren wichtigsten Mann auskommen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Die Daumenverletzung von Chris Paul stellte sich laut ESPN als Bänderriss heraus. Damit fällt der Superstar sechs bis acht Wochen aus.Paul hatte sich die Blessur in der Nacht auf Dienstag im zweiten Viertel gegen die Oklahoma City Thunder zugezogen. Auch ohne ihren Point Guard gewannen die Clippers die Partie im Anschluss mit 120:98.(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)Die Hiobsbotschaft vom Ausfall Pauls überschattet den siebten Sieg in Folge nun jedoch bei Weitem. Der neunmalige All-Star legte in dieser Saison bisher durchschnittlich 17,5 Punkte, 9,7 Assists und 5,3 Rebounds auf.Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.dePaul hatte bereits 2012 die gleiche Verletzung erlitten und war getapt weiter aufgelaufen. Nun soll der 31-Jährige jedoch die Zeit bekommen, seinen Daumen ausheilen zu lassen. Den Clippers fehlt aktuell auch Blake Griffin mit einer Knie-OP aus.
Wed, 18 Jan 2017 07:44:00 +0100LESEN
Mavs bauen Serie aus - Premiere für Nowitzki
Die Dallas Mavericks haben ihren leichten Aufwärtstrend bestätigt (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Bei den Chicago Bulls siegte das Team um Dirk Nowitzki in einer ganz engen Partie mit 99:98 (54:47) und feierte zum ersten Mal in dieser Saison den dritten Sieg in Folge.Nowitzki brachte es in 27 Minuten zwar nur auf zehn Punkte, schaffte aber dank starker zehn Rebounds sein erstes Double-Double.Zum Helden wurde am Ende Wes Matthews. Nachdem Jimmy Butler die Bulls 23 Sekunden vor Schluss mit 98:96 in Front geschossen hatte, konterte Matthews im nächsten Angriff nach Zuspiel von Deron Williams mit dem siegbringenden Dreier.(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)Routinier Dwyane Wade verpasste an seinem 35. Geburtstag die letzte Chance für die Mannschaft des deutschen Rookies Paul Zipser.Der Ex-Bayer (5 Punkte, 3 Rebounds) stand erneut in der Startformation und traf seinen zweiten NBA-Dreier.Überragender Mann der Bulls war erneut Butler mit 24 Zählern, zwölf Assists und neun Rebounds. Wade kam auf 17 Punkte, verfehlte aber 13 seiner 21 Würfe.Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.deBei den Mavericks war Harrison Barnes mit 20 Zählern Topscorer, Seth Curry brachte es auf 18. Williams lieferte mit elf Punkten, 9 Assists und sechs Rebounds eine ordentliche Leistung ab.Dallas (14 Siege – 27 Niederlagen) verbesserte sich in der Western Conference so auf Rang zwölf und tritt nun in der Nacht auf Freitag bei den Miami Heat an, wo sie 2011 ihren einzigen Meistertitel perfekt gemacht hatten (Die Tabellen der NBA).Die Bulls (21:22) sind im Osten Achter.
Wed, 18 Jan 2017 06:43:00 +0100LESEN
Lichtblick Nowitzki im Tank-Dilemma
Die Dallas Mavericks stecken im Dilemma.Sie haben einen Star im Spätherbst seiner Karriere, sind ohne jegliche Titelchance und stecken vor dem Duell mit den Chicago Bulls (ab 2 Uhr LIVE auf SPORT1 US) tief im Tabellenkeller.Ein in den vergangenen Jahren üblicher Prozess in der NBA wäre das "Tanken", also Niederlagen billigend in Kauf zu nehmen, um den Umbruch zu beschleunigen und im kommenden Draft einen neuen Star für die Zukunft zu holen.Doch solange Dirk Nowitzki bei den Mavericks spielt, wird mit aller Macht um Siege gekämpft. Und vor dem deutschen Duell mit Paul Zipser ist der Superstar wieder in Topform und damit neben Neuzugang Harrison Barnes der Lichtblick im Dunkel (Ergebnisse und Spielplan).Ringen um Platz 8 und harten K.o.?Wegen Verletzungen hat er bereits 25 Partien verpasst, doch aktuell steht Nowitzki wieder im Saft. "Dirks Rhythmus und Kondition kommen in die Gänge, keine Zweifel", sagte Coach Rick Carlisle. In den letzten drei Partien erzielte er sogar über 20 Zähler pro Spiel. Dass die Mavericks davon zwei gewannen, stimmt Fans und Verantwortliche positiv.Denn trotz des schlechtesten Saisonstarts der Franchise-Geschichte mit fünf Niederlagen zum Auftakt und nur zwei Siegen aus den ersten 15 Spielen sind die Playoffs noch nicht außer Sicht (Die Tabellen der NBA). Doch auch wenn kein Team mit sportlichem Herz absichtlich verlieren sollte, helfen diese Erfolge den Mavericks weder mittel- noch langfristig. Denn einzig die achtplatzierten Portland Trail Blazers (18:25) sind für Dallas (13:27), aktuell Vorletzter im Westen, realistisch.Oklahoma City auf Rang sieben (25:18) ist bereits (zu) weit weg. Und als Nummer acht würden im Westen aller Voraussicht nach die Golden State Warriors in Runde eins warten - und damit ein schneller K.o. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Nowitzki: Playoff-Chance realistischDoch Nowitzki hat bei seiner Abschiedstournee, die entweder nach dieser oder der nächsten Spielzeit ihr Ende finden wird, verständlicherweise keine Lust auf den Tabellenkeller (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass)."Wir wissen, dass wir eine realistische Chance auf die Playoffs haben", sagt der 38-Jährige: "Wir müssen nur ein wenig besser spielen und eine kleine Serie starten. Wir spielen nicht für die Draft-Position. Wir spielen, um jeden Abend zu gewinnen. Und dann sehen wir weiter."Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.deDie Mavericks sind mit Nowitzki im Niemansland gefangen. Das Basketball-Herz wünscht dem 13-maligen All-Star, ein letztes Hurra und - entgegen seiner Vorstellung - eine Abschiedstour a la Kobe Bryant mit prall gefüllten Hallen und stehenden Ovationen. Für die Zukunft der Franchise ist der verzweifelte Playoff-Push aber nicht die beste Idee.
Tue, 17 Jan 2017 10:35:00 +0100LESEN
Clippers beherrschen Westbrook - Sorge um Paul
Die Los Angeles Clippers haben ihren Sieg gegen die Oklahoma City Thunder in der NBA möglicherweise teuer bezahlt. Superstar Chris Paul verletzte sich beim klaren 120:98-Sieg bereits im zweiten Viertel am Daumen und konnte nicht mehr weiterspielen (Ergebnisse und Spielplan).Paul war beim Versuch, Russell Westbrook zu verteidigen, an einem Block hängengeblieben und hatte sich dabei seinen Finger verstaucht.Die Clippers nahmen sofort eine Auszeit, Paul ging kopfschüttelnd in die Kabine und trat frustriert gegen einen Stuhl. Bereits in der Preseason hatte sich Paul am linken Daumen verletzt, auch in den Playoffs 2014 hatte ihm diese Blessur zu schaffen gemacht (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Paul beendete die Partie mit acht Punkten, sechs Assists und drei Rebounds, sein Team hielt OKC auch ohne ihn in Schach. Bankspieler Marreese Speights war mit 23 Zählern und zehn Rebounds bester Mann. Westbrook erlebte bei Oklahoma City mit 24 Punkten, fünf Rebounds und vier Assists einen für seine Verhältnisse schwachen Abend.Auch die New Orleans Pelicans mussten einen Verletzungsschock verkraften. Bei der 95:98-Niederlage gegen Indiana verletzte sich Anthony Davis erneut an der Hüfte. Eine Woche nach seinem Abflug in eine Zuschauerreihen wurde er bei einem Dunk-Versuch gefoult und ging hart zu Boden. Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.deDer 23-Jährige warf zunächst noch zwei Freiwürfe, musste dann aber vorzeitig im dritten Viertel das Parkett verlassen. Einer ersten Röntgenuntersuchung zufolge erlitt Davis jedoch keine schwerere Verletzung. Es ist bereits das sechste Mal in diesem Jahr, dass Davis aus Verletzungsgründen aus einer Partie vorzeitig ausscheidet.
Tue, 17 Jan 2017 07:47:51 +0100LESEN
Warriors-Star verspottet Schauspieler James
Diesen Abend wird LeBron James wohl gerne vergessen wollen.Der Star der Cleveland Cavaliers kassierte im heiß erwarteten Duell mit den Golden State Warriors eine Klatsche und musste zudem den Spott von Gegenspieler Draymond Green ertragen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Im zweiten Viertel stoppte Green einen Schnellangriff des viermaligen MVP beim Stand von 52:35 für Golden State unsauber. Greens ausgestreckter Arm traf James an der Brust und sorgte für einen spektakulären Fall des Superstars.Green imitiert LeBronDoch damit nicht genug: Green lief anschließend in Richtung Zuschauerränge und imitierte die seiner Meinung nach übertriebene Einlage von James, die er eher als Flopping ansah. Green kassierte ein unsportliches und ein technisches Foul, was NBA-Legende Reggie Miller erzürnte."Ich habe James gefoult um den Angriff zu stoppen und er ging zu Boden", sagte Green bei ESPN: "Und anschließend habe ich Richard Jefferson gesagt, er soll mir aus dem Weg gehen. Dafür habe ich ein Technisches bekommen."Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.deJames spielte den Vorfall herunter. "Ich glaube, seine Schulter hat mich im Gesicht getroffen. Aber es ist so schnell passiert, dass ich nicht einmal wusste, wer es war", sagte der 32-Jährige: "Alles okay. Ich bin ein Football-Spieler."Nicht das erste DuellGreens Coach Steve Kerr sah James' Reaktion auch als übertrieben an. "Es sah wie ein normales Foul aus, womit du einen Fast Break stoppst. Er ist hart zu Boden gegangen und hat es gut verkauft", sagte Kerr, der allerdings erklärte, dass er noch keine Wiederholung gesehen habe.(Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass)James und Green hatten sich bereits häufiger Scharmützel geliefert. So war Green während der Finals für ein Spiel gesperrt worden, nachdem er James an einer empfindlichen Stelle getroffen hatte.Die Szene beflügelte nur die Warriors. Die Gastgeber stürmten zu einer 78:49-Halbzeitführung und gewannen mit 126:91.
Tue, 17 Jan 2017 06:53:00 +0100LESEN
Revanche! Warriors demütigen LeBron
Die Golden State Warriors haben die zweite Neuauflage des Vorjahresfinals der NBA deutlich für sich entschieden.Golden State setzte sich in der Nacht auf Dienstag gegen die Cleveland Cavaliers mit 126:91 (78:49) durch und revanchierte sich damit zumindest für die bittere Pleite an Weihnachten. Damals hatten die Cavs einen 14-Punkte-Rückstand aufgeholt und sich in einem Thriller mit 109:108 durchgesetzt und die Alptäume der Warriors nach der Finalserie fortgesetzt (Ergebnisse und Spielplan).Das Superstar-Quartett des Vizemeister erwischte einen starken Tag. Klay Thompson war mit 26 Punkten bester Werfer, Stephen Curry kam mit 20 Zählern und einer Saisonbestleistung von elf Assists auf ein Double-Double. Kevin Durant überzeugte mit 21 Punkten, sechs Rebounds, fünf Assists, drei Blocks und zwei Steals. Überragender Mann war aber Draymond Green mit einem Triple-Double (11/13/11) sowie fünf Blocks - Karrierebestleistung (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass).Doppelte Demütigung für JamesLeBron James (20) war bei den hilflosen Gästen zwar bester Punktesammler, traf aber nur sechs von 18 Würfen aus dem Feld und leistete sich sechs Ballverluste. Der Cavs-Superstar stand zudem bei einer weiteren Szene im Mittelpunkt.Beim Stand von 52:35 für die Warriors ging James nach einem Zusammenprall mit Green hart zu Boden. James dribbelte mit dem Ball über die Mittellinie, doch Greens ausgestreckter Arm stoppte ihn und sorgte für einen relativen spektakulären Fall von James (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Green kassierte dafür ein unsportliches Foul und machte sich zudem über James lustig, indem er die seiner Meinung nach übertriebene Einlage imitierte. Nach einer Auseinandersetzung mit Richard Jefferson musste Green auch ein technisches Foul hinnehmen."Ich habe James gefoult um den Angriff zu stoppen und er ging zu Boden", sagte Green bei ESPN: "Und anschließend habe ich Richard Jefferson gesagt, er soll mir aus dem Weg gehen. Dafür habe ich ein Technisches bekommen." NBA-Legende Reggie Miller wunderte sich über die Entscheidung der Schiedsrichter.James und Green hatten sich bereits häufiger Scharmützel geliefert. So war Green während der Finals für ein Spiel gesperrt worden, nachdem er James an einer empfindlichen Stelle getroffen hatte. Noch am Montag hatte James dennoch verlauten lassen, Golden State Warriors sei kein Rivale. Die doppelte Demütigung könnte auch bei James für ein Umdenken sorgen.Curry trifft und tanztDenn Szene schien eher Golden State zu beflügeln. Gastgeber bauten anschließend die Führung aus, nach Currys Dreier kurz vor der Pausensirene war der Vorsprung auf 29 Zähler angewachsen. Curry feierte den Moment mit einer kleinen Tanzeinlage. Nach dem Seitenwechsel ließen die Warriors keine Zweifel mehr am Sieger aufkommen. Zu allem Überfluss mussten die Cavs die Verletzung von Kevin Love hinnehmen.Golden State steht mit 35 Siegen und sechs Niederlagen souverän an der Spitze der NBA (Die Tabellen der NBA). Cleveland (29:11) spürt in der Eastern Conference den Atem der Toronto Raptors (27:13) im Nacken.
Tue, 17 Jan 2017 06:24:00 +0100LESEN
Schröder entscheidet Krimi gegen Knicks
Dennis Schröder gelingt für die Atlanta Hawks im legendären Madison Square Garden den entscheidenden Wurf.Beim 108:107-Sieg gegen die New York Knicks traf der deutsche Nationalspieler 22 Sekunden vor dem Ende per Dreier zum Sieg. Die Knicks hatten durch Derrick Rose noch die Chance zum Sieg, doch der Aufbauspieler wurde von Hawks-Power-Forward Paul Millsap geblockt.Schröder gelang nicht nur der Wurf zum Sieg, er war auch Topscorer bei den Hawks mit 28 Punkten.13 seiner 16 Würfe fanden den Weg durch die Reuse. Außerdem verlor Schröder nur zweimal den Ball und verteilte drei Assists.(Ergebnisse und Spielplan)Tim Hardaway Junior steuerte noch 20 Zähler für die Hawks bei. Atlanta musste ohne Starting-Center Dwight Howard antreten, der geschont wurde.(Die NBA LIVE auf SPORT1 US)Für die Knicks kam Carmelo Anthony auf 30 Punkte. Allerdings traf Melo nur zehn seiner 16 Würfe. Derrick Rose kam auf 18 Zähler, wobei der Aufbauspieler vor allem im Schlussviertel scorte.
Mon, 16 Jan 2017 21:47:00 +0100LESEN
NBA-Teams: Neben Seattle auch Mexiko City im Rennen
Schon länger denkt die NBA über eine Expansion nach. Jetzt soll es drei Kandidaten für die Saison 2019/2020 geben, wie 16 Wins a Ring berichtet.Demnach sollen Seattle, Mexiko City und Louisville Kandidaten auf eine NBA-Franchise sein.Telefon-Milliardär involviertDem Bericht zufolge sei Seattle schon so gut wie sicher. Nur noch eine Arena müsste dort gebaut werden. Ein Konsortium rund um den Unternehmer Chris Hansen möchte die Sonics wiederbeleben und will eine komplett privat finanzierte Halle bauen. 2008 verließen die Sonics die Stadt und siedelten nach Oklahoma über.In Mexiko City soll Telefon-Milliardär Carlos Slim, einer der reichsten Männer der Welt, hinter den NBA-Plänen stehen. In der Vergangenheit gab es dort schon einige Regular-Season-Spiele. Zuletzt spielten dort die Dallas Mavericks umd Dirk Nowitzki, auch die San Antonio Spurs und Phoenix Suns hatten im südlichen Nachbarland der USA ein Spiel bestritten.Umsiedlung von Pelicans oder Grizzlies?Dagegen soll Louisville nur Außenseiterchancen besitzen.Beide Neuzugänge sollen in der Western Conference angesiedelt werden, wofür entweder die New Orleans Pelicans oder die Memphis Grizzlies gen Eastern Conference weichen müssten.
Mon, 16 Jan 2017 20:54:00 +0100LESEN
Oldie stiehlt Schröder die Show
Die Atlanta Hawks haben mit dem achten Sieg in den vergangenen neun Spielen ihren vierten Platz im Osten der NBA gefestigt (Tabelle der NBA).Zwei Tage nach der Last-Minute-Pleite gegen die Boston Celtics setzte sich das Team von Dennis Schröder zu Hause gegen die Milwaukee Bucks mit 111:98 durch und steht nun bei 23 Siegen und 17 Niederlagen (Spielplan und Ergebnisse).Schröder schwächelte allerdings erneut und kam in 24 Minuten Spielzeit lediglich auf sechs Punkte. Sein Konkurrent auf der Point-Guard-Position, Malcolm Delaney, stand zwei Minuten länger auf dem Parkett und lieferte jeweils neun Punkte und Korbvorlagen ab (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).Dunleavy findet sich schnell zurechtAtlantas Matchwinner gegen die Bucks, bei denen einmal mehr der "Greek Freak" Giannis Antetokounmpo herausragte (33 Punkte, 8 Rebounds, 6 Assists), waren Kent Bazemore und Mike Dunleavy mit 24 bzw. 20 Punkten.Besonders der 36-jährige Dunleavy - erst in der vorigen Woche beim Kyle-Korver-Trade zu den Hawks gestoßen - überraschte, verwandelte in 23 Minuten vier seiner fünf Dreierversuche."Ich bin einfach froh, dass wir in einer guten Position sind", sagte der Routinier, "mit der Chance, uns den Heimvorteil in den Playoffs zu sichern."
Mon, 16 Jan 2017 08:57:00 +0100LESEN

NBA Basketball NBA

Basketball NBA NBA. Live Ergebnisse, statistik, sportwetten. Vitisport.de bietet Spielprognosen, Statistiken und Fussball Ergebnisse an. Basketball NBA NBA. Wetttipps, Wettvorhersagen, Spielvorhersagen, Wettvorschläge. Basketball NBA NBA. Spielprognosen, Fußball Tipps, Sportwetten Tipps. Basketball NBA NBA.
Kontakt : admin @ vitisport.cz
VITISPORT.DE