Choose language: Tipování,fotbalové tipy Free betting tips Analizy i prognozy dla zakładów Fussballtipps Sportsko klađenje Predicciones para el fútbol Prévisions pour le football Previsioni per calcio Statistici sportive din fotbal Sport fogadások Sportstatistieken Canli sonuçlar Анализ и прогнозы Πληροφορίες σχετικά με προγνωστικά Resultado ao vivo Täcker fotboll Prognoser og tips Live tulokset Fodbold resultater
Basketball NBA NBA NBA Basketball NBA tipps Wetten Vorhersagen INDEX
score 1 0 2 tip
24.02 Orlando MagicPortland Trailblazers 103 : 10542 %7 %51 %2-4.7
24.02 Detroit PistonsCharlotte Hornets 106 : 10058 %6 %35 %112.7
24.02 Cleveland CavaliersNew York Knicks 115 : 10173 %6 %22 %127.7
24.02 New Orleans HornetsHouston Rockets 107 : 11336 %6 %58 %2-12.0
24.02 Golden State WarriorsLos Angeles Clippers 115 : 10663 %6 %31 %117.1
24.02 Sacramento KingsDenver Nuggets 109 : 10849 %7 %44 %12.7
25.02 Indiana PacersMemphis Grizzlies 104 : 10643 %7 %50 %2-3.8
25.02 Philadelphia 76ersWashington Wizzards 102 : 10738 %7 %55 %2-9.1
25.02 Toronto RaptorsBoston Celtics 107 : 10746 %7 %47 %2-0.5
25.02 Atlanta HawksMiami Heat 104 : 10348 %7 %45 %12.0
25.02 Chicago BullsPhoenix Suns 107 : 10648 %7 %45 %12.1
25.02 Milwaukee BucksUtah Jazz 103 : 10445 %7 %48 %2-1.9
25.02 Minnesota TimberwolvesDallas Mavericks 105 : 9958 %6 %35 %112.5
25.02 Oklahoma City ThunderLos Angeles Lakers 114 : 10072 %6 %22 %127.0
25.02 Denver NuggetsBrooklyn Nets 118 : 10766 %6 %28 %121.2
25.02 Los Angeles ClippersSan Antonio Spurs 104 : 10250 %7 %43 %13.6
25.02 Sacramento KingsCharlotte Hornets 108 : 10454 %7 %39 %17.8
BET365.com Eröffnen Sie ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus.

Orlando Magic Portland Trailblazers
103 : 105
VITISPORT tipps
INDEX: -4.73 1 0 2
42 % 7 % 51 %
HEIMSTÄRKE -5.81 AUSWÄRTSSTÄRKE -6.28
AKTUELLE FORM -12.91 AKTUELLE FORM -7.71

GESAMT 27. Platz GESAMT 21. Platz
58 ( 21 - 0 - 37 ) 5771 : 6153 - 36%
56 ( 23 - 0 - 33 ) 6008 : 6165 - 41%
Stürme 29. Defensiven 20. Stürme 9. Defensiven 26.
HEIM 29. Platz HEIM 16. Platz
27 ( 9 - 0 - 18 ) 2619 : 2776 - 33%
27 ( 14 - 0 - 13 ) 2939 : 2914 - 52%
Stürme 30. Defensiven 10. Stürme 9. Defensiven 25.
AUSWÄRTS 19. Platz AUSWÄRTS 26. Platz
31 ( 12 - 0 - 19 ) 3152 : 3377 - 39%
29 ( 9 - 0 - 20 ) 3069 : 3251 - 31%
Stürme 20. Defensiven 21. Stürme 10. Defensiven 27.

Orlando Magic Heim Portland Trailblazers Heim
Miami Heat96:108Utah Jazz113:104
Sacramento Kings102:94Los Angeles Clippers106:114
Washington Wizzards88:86Golden State Warriors104:127
Minnesota Timberwolves107:123Phoenix Suns124:121
Utah Jazz74:87Sacramento Kings122:120+
New Orleans Hornets89:82Denver Nuggets112:105
Dallas Mavericks95:87Chicago Bulls88:113
Phoenix Suns87:92New Orleans Hornets119:104
Washington Wizzards91:94Houston Rockets114:130
Milwaukee Bucks96:104Indiana Pacers131:109
Boston Celtics87:117Miami Heat99:92
Denver Nuggets113:121Oklahoma City Thunder114:95
Los Angeles Clippers108:113Dallas Mavericks95:96
Brooklyn Nets118:111San Antonio Spurs90:110
Toronto Raptors79:109Toronto Raptors91:95
Los Angeles Lakers109:90Sacramento Kings102:89
Memphis Grizzlies112:102Los Angeles Lakers118:109
Charlotte Hornets101:120Detroit Pistons124:125+
Atlanta Hawks92:111Cleveland Cavaliers102:86
Houston Rockets93:100Orlando Magic109:115
Milwaukee Bucks112:96Los Angeles Lakers105:98
Golden State Warriors98:118Memphis Grizzlies112:109
Chicago Bulls92:100Golden State Warriors111:113
Indiana Pacers88:98Charlotte Hornets115:98
Toronto Raptors102:94Dallas Mavericks104:108
Philadelphia 76ers111:112Boston Celtics111:120
San Antonio Spurs79:107Atlanta Hawks104:109+
Orlando Magic Auswärts Portland Trailblazers Auswärts
Detroit Pistons82:108Denver Nuggets115:113+
Cleveland Cavaliers99:105Phoenix Suns115:118+
Philadelphia 76ers103:101Dallas Mavericks105:95
Chicago Bulls80:112Memphis Grizzlies100:94
Oklahoma City Thunder119:117Los Angeles Clippers80:111
Indiana Pacers69:88Houston Rockets109:126
Milwaukee Bucks89:93New Orleans Hornets101:113
San Antonio Spurs95:83Brooklyn Nets129:109
Memphis Grizzlies94:95New York Knicks103:107
Philadelphia 76ers105:88Cleveland Cavaliers125:137
Detroit Pistons98:92Chicago Bulls112:110
Washington Wizzards124:116Milwaukee Bucks107:115
Charlotte Hornets88:109Memphis Grizzlies86:88
Atlanta Hawks131:120Indiana Pacers111:118
Miami Heat136:130+Los Angeles Clippers120:121
New York Knicks95:106Denver Nuggets120:132
Indiana Pacers104:117Golden State Warriors90:135
New York Knicks115:103Sacramento Kings121:126
Los Angeles Lakers95:111San Antonio Spurs94:110
Los Angeles Clippers96:105Minnesota Timberwolves95:89
Portland Trailblazers115:109Golden State Warriors117:125
Utah Jazz107:114Los Angeles Lakers108:87
Denver Nuggets112:125Washington Wizzards101:120
New Orleans Hornets98:118Charlotte Hornets85:107
Boston Celtics98:128Philadelphia 76ers92:93
Toronto Raptors114:113Boston Celtics127:123+
Minnesota Timberwolves105:111+Oklahoma City Thunder99:105
Atlanta Hawks86:113Dallas Mavericks114:113
Houston Rockets104:128Utah Jazz88:111
Dallas Mavericks80:112
Miami Heat116:107
SPORT1.DE NACHRICHTEN
Schaulaufen der NBA-Youngster LIVE
Die NBA-Elite rockt "The Big Easy": Ob LeBron James, Stephen Curry oder Russell Westbrook - beim NBA All-Star Weekend 2017 in New Orleans präsentiert sich wieder das "Who is Who" des US-amerikanischen Basketballs.Absoluter Höhepunkt des Megaevents im Smoothie King Center: das NBA All-Star Game 2017.SPORT1 US ist in der Nacht auf Montag (LIVE ab 2 Uhr auf SPORT1 US und bei DAZN) dabei, wenn es zum Schlagabtausch zwischen den besten und beliebtesten Korbjägern aus der Eastern und Western Conference kommt.Dazu hat SPORT1 US weitere Highlights des NBA All-Star Weekends im Liveprogramm, wie die Rising Stars Challenge in der Nacht auf Samstag (LIVE ab 3 Uhr auf SPORT1 US und bei DAZN) und die All-Star Saturday Night Events in der Nacht auf Sonntag (LIVE ab 2 Uhr auf SPORT1 US und bei DAZN). Zudem zeigt SPORT1 US an diesem actiongeladenen US-Sport-Wochenende auch hochklassigen Livesport aus der NHL und NCAA.Große NamenAuch in diesem Jahr haben die Starting Lineups beim NBA All-Star Game 2017 wieder große Namen zu bieten.Starter im Westen sind der amtierende MVP Stephen Curry und sein neuer Teamkollege Kevin Durant von den Golden State Warriors, Lokalpatriot Anthony Davis von den New Orleans Pelicans, Offensiv-Maschine James Harden von den Houston Rockets sowie Defensiv-Spezialist Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs.Die Starting Five im Osten bilden die Superstars LeBron James und Kyrie Irving vom Meister Cleveland Cavaliers, „The Greek Freak“ Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks, Dunking-Experte DeMar DeRozan von den Toronto Raptors und Zipser-Teamkollege Jimmy Butler von den Chicago Bulls. Zum ersten Mal wurden die Starter (nur) zu 50 Prozent via Fan-Voting bestimmt, zu jeweils 25 Prozent konnten zudem Medienvertreter und auch die NBA-Profis selbst Einfluss nehmen.Weitere All-Stars sind unter anderem Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder) und DeMarcus Cousins (Sacramento Kings) auf Seiten des Westens sowie Isaiah Thomas (Boston Celtics) und Paul George (Indiana Pacers) auf Seiten des Ostens. Im Vorjahr siegte die Western Conference um MVP Westbrook mit 196:173. Gelingt der Eastern Conference nun die Revanche?Rising Stars Challenge und Skill CompetitionIm Vorfeld steigen noch zwei weitere Highlights des NBA All-Star Weekends: In der Nacht auf Samstag, 18. Februar, zeigt SPORT1 US die Rising Stars Challenge. Dabei treten eine US-amerikanische und eine Weltauswahl mit den besten Rookies der Liga gegeneinander an.Im Fokus steht unter anderem das Big-Men-Duell zwischen Karl-Anthony Towns (Minnesota Timberwolves) und Kristaps Porzingis (New York Knicks).In der Nacht auf Sonntag, 19. Februar, ist SPORT1 US dabei wenn die NBA-Profis im Rahmen der All-Star Saturday Night Events ihr Können in den Disziplinen "Skills", "Three Point" und "Slam Dunk" unter Beweisstellen.Teilnehmer beim mit Spannung erwarteten Slam Dunk Contest sind Vorjahresfinalist Aaron Gordon (Orlando Magic), "Lob City"-Schwergewicht DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers), Derrick Jones Jr. alias "Airplane Mode" (Phoenix Suns) und Indy-Swingman Glenn Robinson III (Indiana Pacers).
Fri, 17 Feb 2017 06:01:00 +0100LESEN

Basketball NBA NBA TABELLE

1. Golden State Warriors564796621 : 59030.84
2. San Antonio Spurs5542135874 : 54140.76
3. Cleveland Cavaliers5539166124 : 58280.71
4. Houston Rockets5840186638 : 62640.69
5. Boston Celtics5737206178 : 60210.65
6. Los Angeles Clippers5635216044 : 58310.63
7. Washington Wizzards5534215944 : 57900.62
8. Utah Jazz5735225713 : 54540.61
9. Memphis Grizzlies5834245848 : 57730.59
10. Toronto Raptors5733246183 : 59470.58
11. Atlanta Hawks5632245812 : 58380.57
12. Oklahoma City Thunder5732256038 : 60440.56
13. Indiana Pacers5729286014 : 60650.51
14. Chicago Bulls5728295822 : 58600.49
15. Detroit Pistons5727305771 : 57960.47
16. Milwaukee Bucks5525305812 : 57970.45
17. Denver Nuggets5625316196 : 62620.45
18. Miami Heat5725325784 : 58410.44
19. Charlotte Hornets5624325850 : 58360.43
20. Sacramento Kings5624325776 : 59230.43
21. Portland Trailblazers5623336008 : 61650.41
22. New York Knicks5723346046 : 62240.40
23. New Orleans Hornets5723345892 : 60710.40
24. Minnesota Timberwolves5722355973 : 60240.39
25. Dallas Mavericks5622345493 : 56210.39
26. Philadelphia 76ers5621355666 : 59800.38
27. Orlando Magic5821375771 : 61530.36
28. Los Angeles Lakers5819396059 : 64240.33
29. Phoenix Suns5718396096 : 64070.32
30. Brooklyn Nets569475906 : 63960.16

Basketball NBA ERGEBNISSE
17.02.Indiana PacersWashington Wizzards98 : 111
17.02.Chicago BullsBoston Celtics104 : 103
16.02.Utah JazzPortland Trailblazers111 : 88
16.02.Toronto RaptorsCharlotte Hornets90 : 85
16.02.Phoenix SunsLos Angeles Lakers137 : 101
16.02.Orlando MagicSan Antonio Spurs79 : 107
16.02.Oklahoma City ThunderNew York Knicks116 : 105
16.02.Memphis GrizzliesNew Orleans Hornets91 : 95
16.02.Los Angeles ClippersAtlanta Hawks99 : 84
16.02.Houston RocketsMiami Heat109 : 117
16.02.Golden State WarriorsSacramento Kings109 : 86
16.02.Detroit PistonsDallas Mavericks98 : 91
16.02.Denver NuggetsMinnesota Timberwolves99 : 112
16.02.Cleveland CavaliersIndiana Pacers113 : 104
16.02.Brooklyn NetsMilwaukee Bucks125 : 129
16.02.Boston CelticsPhiladelphia 76ers116 : 108
ALLE SPIELE

Basketball NBA HEIMSPIELE
1. Golden State Warriors272433288 : 28090.89
2. Cleveland Cavaliers292453308 : 30100.83
3. Washington Wizzards312473429 : 32430.77
4. San Antonio Spurs251962680 : 24330.76
5. Houston Rockets282173241 : 29550.75
6. Oklahoma City Thunder282083081 : 29110.71
7. Boston Celtics282083077 : 29640.71
8. Los Angeles Clippers261882820 : 25880.69
9. Indiana Pacers3020103205 : 31050.67
10. Toronto Raptors2919103235 : 29900.66
11. Utah Jazz3120113114 : 29060.65
12. Memphis Grizzlies2918112832 : 27570.62
13. Detroit Pistons2817112904 : 27680.61
14. Chicago Bulls2817112890 : 28380.61
15. Atlanta Hawks2716112874 : 28500.59
16. Charlotte Hornets2916133047 : 29630.55
17. Denver Nuggets2815133194 : 31310.54
18. Portland Trailblazers2714132939 : 29140.52
19. Milwaukee Bucks2814143041 : 29630.50
20. Dallas Mavericks2814142808 : 27410.50
21. Miami Heat2713142811 : 27610.48
22. New York Knicks2914153092 : 31200.48
23. New Orleans Hornets2914153095 : 31420.48
24. Los Angeles Lakers2612142825 : 28070.46
25. Sacramento Kings2612142755 : 27670.46
26. Philadelphia 76ers2913162947 : 30380.45
27. Minnesota Timberwolves3214183407 : 33340.44
28. Phoenix Suns2810183019 : 31130.36
29. Orlando Magic279182619 : 27760.33
30. Brooklyn Nets317243213 : 34650.23
Basketball NBA AUSWÄRTSSPIELE
1. Golden State Warriors292363333 : 30940.79
2. San Antonio Spurs302373194 : 29810.77
3. Houston Rockets3019113397 : 33090.63
4. Boston Celtics2917123101 : 30570.59
5. Utah Jazz2615112599 : 25480.58
6. Cleveland Cavaliers2615112816 : 28180.58
7. Los Angeles Clippers3017133224 : 32430.57
8. Memphis Grizzlies2916133016 : 30160.55
9. Atlanta Hawks2916132938 : 29880.55
10. Toronto Raptors2814142948 : 29570.50
11. Washington Wizzards2410142515 : 25470.42
12. Milwaukee Bucks2711162771 : 28340.41
13. Oklahoma City Thunder2912172957 : 31330.41
14. Miami Heat3012182973 : 30800.40
15. Sacramento Kings3012183021 : 31560.40
16. Orlando Magic3112193152 : 33770.39
17. Chicago Bulls2911182932 : 30220.38
18. Denver Nuggets2810183002 : 31310.36
19. Detroit Pistons2910192867 : 30280.34
20. Indiana Pacers279182809 : 29600.33
21. Minnesota Timberwolves258172566 : 26900.32
22. New Orleans Hornets289192797 : 29290.32
23. New York Knicks289192954 : 31040.32
24. Portland Trailblazers299203069 : 32510.31
25. Charlotte Hornets278192803 : 28730.30
26. Philadelphia 76ers278192719 : 29420.30
27. Dallas Mavericks288202685 : 28800.29
28. Phoenix Suns298213077 : 32940.28
29. Los Angeles Lakers327253234 : 36170.22
30. Brooklyn Nets252232693 : 29310.08
Schiri-Zoff bei Thomas' Rekord-Show
Eigentlich sollte der Abend in Chicagos United Center zur großen Show von Isaiah Thomas werden, der mit seinem 41. Spiel in Folge mit mehr als 20 Punkten einen Franchise-Rekord aufstellen wollte.Der Celtics-Point-Guard erfüllte seine Pflicht auch, war mit 29 Punkten und sieben Assists wieder einmal bester Scorer seines Teams und überholte so Bostons Legende John Havlicek in den Celtics-Geschichtsbüchern. Der Superstar auf Seiten der Bulls, All Star Jimmy Butler, stahl dem Rekordmann aber in letzter Sekunde die Show. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Umstrittenes FoulButler, der am Ende wie Thomas auf 29 Punkte kam, verwandelte mit Ablauf der Uhr zwei Freiwürfe zum 104:103 für die Bulls und vermieste so den großen Abend des 1,75 Meter kleinen Celtics-Aufbauspielers.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Das Foul von Marcus Smart, das Butler mit dem Schlusspfiff an die Freiwurflinie schickte, war indes äußerst umstritten. Der Celtics-Guard berührte den Topscorer der Bulls während eines Sprungwurfs aus der Mitteldistanz nur ganz leicht am Ellenbogen. Rekordmann Thomas selbst kommentierte nach Abpfiff in den sozialen Medien: "Schrecklicher Pfiff. Das kostete uns ein wichtiges Spiel."Trotz der bitteren Niederlage halten die Boston Celtics (37-20) vor dem All-Star Wochenende (Das komplette All-Star Weekend LIVE im TV auf SPORT1 US) den zweiten Platz in der Eastern Conference. Auch die Chicago Bulls (28-29), bei denen der angeschlagene deutsche Paul Zipser noch nicht zum Einsatz kam, mischen im Rennen um die Playoffs im Osten auf Platz sieben weiter kräfitg mit. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Fri, 17 Feb 2017 05:48:00 +0100LESEN
Anthony ersetzt Love beim All-Star Game
Knicks-Star Carmelo Anthony springt für den verletzten Kevin Love beim All-Star Game der NBA in New Orleans ein. (Das komplette All-Star Weekend LIVE im TV auf SPORT1 US)Der dreifache Olympiasieger wurde von NBA-Commissioner Adam Silver nachnominiert und nahm die Einladung an, obwohl er am kommenden Wochenende offenbar schon einen Familienurlaub geplant hatte. Anthony wird in New Orleans damit zum zehnten Mal zum erlauchten All-Star-Kreis der NBA zählen.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1"Es bedeutet mir viel. Es ist immer noch eine Ehre für mich", sagte Anthony zu ESPN. "Ich freue mich, dass ich trotz all der Dinge, die momentan über meine Organisation und über mich geschrieben werden, dort hinfahren und repräsentieren kann."Negative SchlagzeilenSowohl auf als auch neben dem Court sorgten die Knicks zuletzt vor allem für negative Schlagzeilen. Sportlich liegt das Traditions-Team auf Rang zwölf der Eastern Conference weit außerhalb der Playoffs-Plätze, obwohl Anthony seine Führungsrolle mit durchschnittlich 23,4 Punkte, 6,1 Rebounds und 2,9 Assists durchaus ausfüllt. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)Zudem muss sich die Franchise mit einem Skandal um Ex-Profi und Publikumsliebling Charles Oakley herumschlagen, der sich während eines NBA-Spiels eine Auseinandersetzung mit Team-Eigentümer James Dolan lieferte, daraufhin in Handschellen abgeführt wurde und später Hausverbot im Madison Square Garden erhielt.Kurioses Detail an der Nachnominierung der NBA: Erst vor Kurzem hatten Gerüchte um einen möglichen Trade von Anthony zu den Cleveland Cavaliers die Runde gemacht, bei denen "Melo" Love hätte ersetzen sollen.
Thu, 16 Feb 2017 10:28:00 +0100LESEN
Green fliegt bei Thompsons Dreier-Hagel
Die Golden State Warriors haben die Sacramento Kings vor dem All-Star-Break in der NBA mit 109:86 regelrecht überrollt.Bis zur Pause hielten die Kings dabei ordentlich mit, gingen sogar mit einer hauchdünnen 50:47-Führung in die Kabine. Doch dann brach vor allem Klay Thompsons Dreier-Hagel über den Außenseiter herein - und nach einem 42:15 im dritten Viertel war die Partie entschieden.Thompson feuert - Green fliegtDer Shooting Guard des Vize-Meisters brachte sieben seiner zwölf Distanz-Würfe für 35 Punkte ins Ziel und steuerte weitere fünf Rebounds, vier Assists und zwei Steals zum Kantersieg bei. Bei Thompsons One-Man-Show konnten sich die Warriors-Superstars Kevin Durant (21 Punkte) und Steph Curry (13 Punkte) fast schon zurücklehnen.Nach 15 Minuten beendet war bereits der Arbeitstag von Draymond Green, der vor wenigen Tagen noch mit einem einzigartigen Triple-Double ohne Punkte geglänzt hatte.Der Power Forward geriet über eine vermeintliche Fehlentscheidung des Referees derart in Rage, dass er sich zwei technische Fouls abholte und vom Parkett gestellt wurde. Der Unparteiische hatte Green zuvor ein Foul an Kings-Star DeMarcus Cousins angelastet, der aber noch artistisch traf und auch den anschließenden Bonus-Freiwurf versenkte.Warriors-Trio beim All-Star GameBei den Warriors, die mit 47 Siegen bei neun Niederlagen das beste Team der NBA bleiben, reisen nun Durant, Curry und Matchwinner Thompson zum All-Star Weekend nach New Orleans. Auch Sacramentos Cousins ist für das Spektakel in der Geburtsstadt des Jazz nominiert. (Das komplette All-Star Weekend LIVE im TV auf SPORT1 US)
Thu, 16 Feb 2017 07:36:00 +0100LESEN
Clippers erteilen Schröders Hawks Lehrstunde
Die Atlanta Hawks haben gegen die Los Angeles Clippers eine deutliche 84:99-Niederlage kassiert.Der deutsche Point Guard Dennis Schröder spielte mit 15 Punkten und sieben Assists ordentlich, konnte das Ruder nach einem völlig verkorksten zweiten Viertel, das mit 33:18 an die Clippers ging, aber nicht mehr herum reißen. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)Während Star-Center Dwight Howard an Schröders Seite eine dominante Vorstellung ablieferte und mit elf Punkten und 15 Rebounds für das einzige Double-Double des Abends sorgte, wurde der viermalige All-Star Paul Millsap für die Hawks zum Total-Ausfall. Der Power Forward traf in 30 Minuten Einsatzzeit gerade einmal drei von zwölf Feldwürfen für acht Punkte.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Reddick läuft aus der Distanz heißSein Pendant bei den Clippers, Blake Griffin, drehte dagegen mächtig auf und dominierte die Partie durch seine Physis. Die Zahlen, die ihn am Ende zum Matchwinner machten: 17 Punkte, fünf Rebounds, neun Assists und zwei Blocks.Dazu traf Shooting Guard J.J. Reddick fünf seiner acht Versuche von hinter der Dreierlinie.Die Hawks behalten trotz der Niederlage ihren fünften Platz in der Eastern Conference. Die Clippers liegen im Westen sogar noch einen Platz weiter vorne auf Rang vier. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Thu, 16 Feb 2017 06:51:00 +0100LESEN
Meister Cleveland setzt Serie fort
Die Cleveland Cavaliers haben sich mit einem Sieg in die einwöchige Liga-Pause in der NBA verabschiedet.Der amtierende Meister setzte sich in seiner letzten Partie vor dem All-Star Game in New Orleans am Sonntag (Das komplette All-Star Weekend LIVE im TV auf SPORT1 US) mit 113:104 gegen die Indiana Pacers durch und feierte seinen dritten Sieg in Folge.Ohne den verletzten Kevin Love waren wieder einmal LeBron James und Kyrie Irving die Sieggaranten für die Cavs. Die beiden Superstars führten ihr Team zum siebten Erfolg in den letzten acht Spielen und lassen die Schwächephase im Januar mit acht Niederlagen in 15 Partien damit längst vergessen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).Scharfschütze Korver schreibt GeschichteSuperstar James war mit 31 Punkten der beste Scorer der Partie, steuerte außerdem fünf Rebounds und vier Assists bei. Irving gelangen 26 Zähler und sieben Vorlagen. Routinier Kyle Korver trug mit sechs Dreiern und 22 Punkten seinen Part zum Sieg der Cavaliers bei und knackte dabei im Vorbeigehen die Marke von 2.000 Punkten per Distanzwürfen.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Bei den Pacers erreichte kaum ein Spieler seine Normalform. Point Guard Jeff Teague erzielte mit elf Zählern und elf Assists immerhin ein Double-Double.Cleveland verteidigte durch seinen 39. Saisonsieg die Spitzenposition in der Eastern Conference vor den Boston Celtics (37:19). (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Thu, 16 Feb 2017 06:32:00 +0100LESEN
Nowitzki knackt historische Double-Double-Marke
Trotz einer der besten Saisonleistungen von Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihr Auswärtsspiel bei den Detroit Pistons mit 91:98 verloren.Nowitzki, der mit neuer Kurzhaarfrisur auflief, war mit 24 Punkten und zehn Rebounds Mann des Abends im Palace of Auburn Hills. Das historische 400. Double-Double des Deutschen im Trikot der Mavs reichte den Texanern aber nicht zum Sieg, weil Nowitzki zu wenig Unterstützung aus seinen eigenen Reihen erhielt. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US )Katastrophale erste HälfteGerade Small Forward Harrison Barnes, der sich in den Tagen zuvor noch in Gala-Form gezeigt hatte, blieb unter seinen Möglichkeiten und steuerte gerade einmal 16 Punkte und fünf Rebounds bei.Die fehldende mannschaftliche Tiefe brachte den Mavericks von Anfang an einen Rückstand ein, der bis zur Pause schon auf beängstigende 27 Punkte (35:62) gewachsen war. Die Aufholjagd der Texaner im zweiten Abschnitt blieb letztlich vergebens.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Auf Seiten der Pistons stach vor allem Point Guard Reggie Jackson mit 22 Punkten heraus, der drei seiner vier Versuche aus der Dreier-Distanz versenkte.Die Dallas Mavericks (22-34) liegen nach ihrer 34. Saisonniederlage auf Platz zwölf der Western Conference und verlieren damit die Playoffs-Plätze immer weiter aus den Augen. Ganz im Gegensatz zu den Pistons (27-30), die sich im Osten wieder den achten Platz schnappten. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Thu, 16 Feb 2017 05:49:00 +0100LESEN
Neue Liebe: Wozniacki angelt sich NBA-Star
Tennis-Star Caroline Wozniacki ist frisch verliebt.Einen Tag nach Valentinstag verriet Bruder Patrik der dänischen Zeitung Ekstra Bladet: "Es ist ziemlich neu für mich. Ich denke, es ist wirklich gut. Er ist ein cleverer Kerl, zudem sehr aufmerksam. Und er ist natürlich sehr athletisch als professioneller Basketballspieler."Die Rede ist von David Lee, NBA-Profi der San Antonio Spurs und ehemaliger Teamkollege von Dirk Nowitzki. Der 33-Jährige gewann 2015 den NBA-Titel mit den Golden State Warriors.Vor fast drei Jahren war Wozniackis Beziehung zu Golf-Star Rory McIlroy kurz vor der gemeinsamen Hochzeit in die Brüche gegangen.Auch auf dem Tennis-Court hat die 26-Jährige einen neuen Mann "an ihrer Seite": Der Deutsche Sascha Bajin fungiert künftig als Hitting Partner. Die gleiche Position hatte Bajin schon bei Serena Williams und Victoria Azarenka inne.
Wed, 15 Feb 2017 17:23:00 +0100LESEN
All-Star-Showdown in New Orleans
Die NBA-Elite rockt "The Big Easy": Ob LeBron James, Stephen Curry oder Russell Westbrook – beim NBA All-Star Weekend 2017 in New Orleans präsentiert sich wieder das "Who is Who" des US-amerikanischen Basketballs.Absoluter Höhepunkt des Megaevents im Smoothie King Center: das NBA All-Star Game 2017. SPORT1 US ist in der Nacht auf Montag LIVE ab 2 Uhr dabei, wenn es zum Schlagabtausch zwischen den besten und beliebtesten Korbjägern aus der Eastern und Western Conference kommt.Dazu hat SPORT1 US weitere Highlights des NBA All-Star Weekends im Liveprogramm, wie die Rising Stars Challenge in der Nacht auf Samstag LIVE ab 3 Uhr und die All-Star Saturday Night Events in der Nacht auf Sonntag LIVE ab 2 Uhr. Zudem zeigt SPORT1 US an diesem actiongeladenen US-Sport-Wochenende auch hochklassigen Livesport aus der NHL und NCAA.Das NBA All-Star Weekend 2017 live auf SPORT1 USAuch in diesem Jahr haben die Starting Lineups beim NBA All-Star Game 2017 wieder große Namen zu bieten: Starter im Westen sind der amtierende MVP Stephen Curry und sein neuer Teamkollege Kevin Durant von den Golden State Warriors, Lokalpatriot Anthony Davis von den New Orleans Pelicans, Offensiv-Maschine James Harden von den Houston Rockets sowie Defensiv-Spezialist Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs. Die Starting Five im Osten bilden die Superstars LeBron James und Kyrie Irving vom Meister Cleveland Cavaliers, „The Greek Freak“ Giannis Antetokounmpo von den Milwaukee Bucks, Dunking-Experte DeMar DeRozan von den Toronto Raptors und Zipser-Teamkollege Jimmy Butler von den Chicago Bulls. Zum ersten Mal wurden die Starter (nur) zu 50 Prozent via Fan-Voting bestimmt, zu jeweils 25 Prozent konnten zudem Medienvertreter und auch die NBA-Profis selbst Einfluss nehmen. Weitere All-Stars sind unter anderem Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder) und DeMarcus Cousins (Sacramento Kings) auf Seiten des Westens sowie Isaiah Thomas (Boston Celtics) und Paul George (Indiana Pacers) auf Seiten des Ostens. Im Vorjahr siegte die Western Conference um MVP Westbrook mit 196:173. Gelingt der Eastern Conference nun die Revanche? Die Antwort gibt es in der Nacht auf Montag, 20. Februar, LIVE ab 2 Uhrauf SPORT1 US.Im Vorfeld steigen noch zwei weitere Highlights des NBA All-Star Weekends: In der Nacht auf Samstag, 18. Februar,zeigt SPORT1 US LIVE ab 3 Uhr die Rising Stars Challenge. Dabei treten eine US-amerikanische und eine Weltauswahl mit den besten Rookies der Liga gegeneinander an. Im Fokus steht das Duell von Karl-Anthony Towns (Minnesota Timberwolves) mit den Big Men Joel Embiid (Philadelphia 76ers) und Kristaps Porzingis (New York Knicks). In der Nacht auf Sonntag, 19. Februar,ist SPORT1 US LIVE ab 2 Uhr dabei, wenn die NBA-Profis im Rahmen der All-Star Saturday Night Events ihr Können in den Disziplinen "Skills Challenge", "Three Point" und "Slam Dunk" unter Beweisstellen. Teilnehmer beim mit Spannung erwarteten Slam Dunk Contest sind Vorjahresfinalist Aaron Gordon (Orlando Magic), "Lob City"-Schwergewicht DeAndre Jordan (Los Angeles Clippers), Derrick Jones Jr. alias "Airplane Mode" (Phoenix Suns) und Indy-Swingman Glenn Robinson III (Indiana Pacers).Die NHL live auf SPORT1 USAuch die stärkste Eishockey-Liga der Welt gibt es auf SPORT1 US zu sehen. In der Nacht auf Freitag, 17. Februar, ist SPORT1 US LIVE ab 1 Uhr dabei, wenn die New York Islanders mit Thomas Greiss die New York Rangers im Barclays Center zum „Big Apple“-Derby empfangen. Zwei Topspiele in Folge warten dann am kommenden Sonntag, 19. Februar: Los geht es LIVE ab 18:30 Uhr mit New York Rangers gegen die Washington Capitals. Im Anschluss empfangen LIVE ab 21 Uhr die Pittsburgh Penguins mit Tom Kühnhackl die Detroit Red Wings.NCAA Basketball live auf SPORT1 USWeiterhin zeigen die größten Talente im College-Basketball auf SPORT1 US ihr Können. Als perfekte Einstimmung  auf die NBA All-Star Saturday Night Events zeigt SPORT1 US am kommenden Samstag, 18. Februar, insgesamt vier Livespiele aus der NCAA in Folge. Los geht es ab 18 Uhr mit NC State Wolfpack gegen Notre Dame Fighting Irish (weitere NCAA-Übertragungen in der Übersicht).
Wed, 15 Feb 2017 11:00:00 +0100LESEN
Bulldozer Butler überrollt die Raptors
Nach drei Niederlagen in Folge haben die Chicago Bulls einen überraschenden 105:94-Heimsieg gegen die Toronto Raptors eingefahren.Der angeschlagene deutsche NBA-Profi Paul Zipser kam für die Bulls dabei zwar wie Superstar Dwyane Wade nicht zum Einsatz. Dafür erwischten Ersatzmann Doug McDermott mit 20 Punkten und All Star Jimmy Butler (19 Punkte, zwölf Assists) einen bärenstarken Abend. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US )Butler nicht zu stoppenVor allem Butler bekamen die Raptors, die in der Eastern Conference immer weiter an Boden verlieren, nie in den Griff, wenn er im Eins-gegen-Eins zum Korb zog. So erklärt sich auch die kuriose Statistik des Small Forwards: Gerade einmal vier seiner 19 Punkte erzielte Butler aus dem Spiel heraus, die übrigen 15 sammelte er an der Freiwurflinie.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Auf Seiten der Raptors enttäuschte Top-Scorer DeMar DeRozan, der mit seinen 18 Punkten deutlich unter seinem Saison-Durchschnitt (27,7) blieb. Auch die vier erfolgreichen Dreipunktewürfe von Point Guard Kyle Lowry bei immerhin elf Versuchen reichten Toronto nicht für ein erfolgreiches Comeback, nachdem der Favorit zur Pause bereits mit 39:58 in Rückstand geraten war.Durch den Überraschungssieg klettern die Bulls (27-29) auf Rang sieben in der Eastern Conference und pirschen sich klammheimlich an die Raptors (32-24) auf Platz fünf heran. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Wed, 15 Feb 2017 06:34:00 +0100LESEN
Kein Love? Kein Problem für "King James"
Weder der Ausfall von Leistungsträger Kevin Love, der sich einer Knie-OP unterziehen muss, noch 41 Punkte von Minnesotas Small Forward Andrew Wiggins haben den NBA-Champion aus Cleveland gegen die Timberwolves vom Erfolg abhalten können.Dank eines dominanten Schlussviertels siegten die Cavs letztlich ungefährdet 116:108 und durften sich dabei vor allem bei ihrem übrig gebliebenen Superstar-Duo Kyrie Irving und LeBron James bedanken, die jeweils 25 Punkte zum Auswärtssieg beisteuerten. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US )Double-Double für JamesGerade der viermalige Saison-MVP James bestach durch seine Effektivität, traf zehn seiner 14 Versuche aus dem Feld, davon zwei von drei Würfen aus der Dreier-Distanz. Zusätzlich zu seinen 25 Punkten legte "King James" 14 Assists für ein beeindruckendes Double-Double auf.Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Durch ihren 38. Saisonsieg halten sich die Cavaliers ihren ärgsten Verfolger, die Boston Celtics (36-19), an der Spitze der Eastern Conference weiter vom Leib. Minnesota (21-35) kann seine Playoffs-Hoffnungen im Westen langsam aber sicher begraben. (SERVICE: Die Tabellen der NBA)
Wed, 15 Feb 2017 05:54:00 +0100LESEN
Knie-OP: Cavs-Star fällt lange aus
Cavs-Forward Kevin Love muss sich einer Knie-Operation unterziehen und wird seinem Team sechs Wochen lang fehlen. Dem 28-Jährigen muss ein loses Stück aus dem Knie entfernt werden, teilte das Team mit.Love verpasste schon die letzten drei Spiele. Von einem längeren Ausfall war jedoch bislang nicht die Rede.Würde es bei den sechs Wochen bleiben, wäre Love rechtzeitig zum Saisonendspurt und den Playoffs wieder zurück.LeBron James ist trotzdem angefressen: "Es nervt! Es ist jedes Jahr dasselbe. Einer unser Schlüsselspieler verletzt sich. Diese Jahr ist es aber wahrscheinlich am schlimmsten", wird der Superstar von ESPN zitiert.Love wird zudem das All-Star Game in New Orleans an diesem Wochenende verpassen. Es war seine erste Einladung als Cavs-Spieler und seine vierte insgesamt. Für den 28-Jährigen muss ein Ersatz nominiert werden.
Tue, 14 Feb 2017 23:29:00 +0100LESEN
Schröder führt Hawks zum Overtime-Sieg
Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in Overtime bei den Portland Trail Blazers gewonnen. Bei dem 109:104 (42:48, 97:97)-Erfolg erzielte der Deutsche 22 Punkte und verbuchte vier Assists (Tabelle der NBA).Bester Atlanta-Schütze war Tim Hardaway Jr. mit 25 Punkten. Für Portland traf C.J. McCollum am besten (26 Punkte), Al-Farouq Aminu (14 Punkte, 15 Rebounds) und Ed Davis (11 Punkte, 13 Rebounds) gelang jeweils ein Double-Double von der Bank (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1Die Hawks belegen den vierten Platz in der Eastern Conference und sind weiterhin auf Playoff-Kurs. Den Trail Blazers fehlen nach der Niederlage zwei Siege, um in der Western Conference auf den rettenden achten Platz zu springen (Spielplan der NBA). 
Tue, 14 Feb 2017 08:16:00 +0100LESEN

NBA Basketball NBA

Basketball NBA NBA. Live Ergebnisse, statistik, sportwetten. Vitisport.de bietet Spielprognosen, Statistiken und Fussball Ergebnisse an. Basketball NBA NBA. Wetttipps, Wettvorhersagen, Spielvorhersagen, Wettvorschläge. Basketball NBA NBA. Spielprognosen, Fußball Tipps, Sportwetten Tipps. Basketball NBA NBA.
Kontakt : admin @ vitisport.cz
VITISPORT.DE